FKM heißt die Firma im mittelhessischen Marburg. Und die druckt alles, was in die Druckanlage passt. Der erste Schritt ist immer der Entwurf im Computer. Autos und Häuser sind zwar noch nicht dabei – aber was nicht ist, kann ja noch werden.