Neuer Fahrkartenautomat RMV
Einer der neuen Fahrkartenautomaten des RMV: bald an fast 640 Standorten. Bild © picture-alliance/dpa

Ein Mittel gegen Fahrkarten-Missbrauch: Ab dem 1. Januar 2018 müssen Besitzer von RMV-Gruppentickets die Namen aller Mitfahrer eintragen - mit dem Stift. Auf Twitter reagierten die Kunden verärgert.

Kleine Änderung - große Wirkung: Besitzer von Gruppenkarten des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) oder Hessentickets müssen ab dem 1. Januar 2018 die Namen aller Mitfahrer auf dem Fahrschein eintragen. Die Änderung sei nötig geworden, "um den Missbrauch wechselnder Mitfahrer zu unterbinden", wie der RMV mitteilte.

"Es war zuletzt in einem erheblichem Umfang zu gewerbsmäßiger Mitnahme von Reisenden mit den Gruppentickets gekommen", bestätigte RMV-Sprecher Maximilian Meyer hessenschau.de am Freitag. Gerade am Frankfurter Hauptbahnhof seien Kunden zuletzt auch von Menschen belästigt worden, die Reisende gegen Entgelt auf ihrer Gruppentageskarte oder dem Hessenticket mitnehmen wollten.

Die Eintragung von Namen, "händisch mit einem Stift" auf den Papiertickets, beim RMV-Handy-Ticket direkt in der App, sei der einzige Weg, das zu unterbinden.

Weniger Flexibiltät, Fragen bei Twitter

"Dann kann ich also nicht mehr mit Leuten wohin fahren und mit anderen zurück, obwohl ich dafür bezahle? Realitätsfremd", schrieb Nutzer @E_I_M_I auf Twitter.

@RMVdialog @janfranzisko @neosushi Also in meinem Auto mache ich auf auch so. Wir teilen uns den Sprit. Genau dafür ist doch eine Gruppenkarte da. Dann kann ich also nicht mehr mit Leuten wohin fahren und mit anderen zurück obwohl ich dafür bezahle ? Realitätsfremd.

Mit der neuen Regel falle die bisherige Flexibiltät bei der Auswahl der Mitreisenden weg, bestätigte RMV-Sprecher Meyer. "Mittags mit vier Freunden zum Weihnachtsmarkt und abends mit den Eltern zurück - das wird dann leider nicht mehr möglich sein", sagte Meyer. Damit schlage der RMV aber keinen Sonderweg ein, betonte der Sprecher. Bei anderen Verkehrsverbünden sei die Personalisierung von Ländertickets längst "gelebte Praxis".

Mit dem Hessenticket können bis zu fünf Personen für je sieben Euro durch ganz Hessen fahren. Mit der Gruppentageskarte können im Tarifgebiet des RMV ebenfalls bis zu fünf Personen beliebig oft fahren - innerhalb von Frankfurt für 11,30 Euro.