Arbeitslosenzahlen Dezember 2017
Bild © hessenschau.de

Die Arbeitslosenquote ist im Dezember auf konstant niedrigem Niveau geblieben. Dafür sind hauptsächlich zwei Faktoren verantwortlich.

Videobeitrag

Video

zum Video Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt

Ende des Videobeitrags

Im Dezember waren 156.353 Menschen in Hessen ohne Job, das entspricht wie bereits im November etwa 4,7 Prozent der arbeitsfähigen Bevölkerung. Das teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Mittwoch mit. Im November waren 156.441 Hessen arbeitslos gemeldet.

Externer Inhalt
Ende des externen Inhalts

Zwei gegenläufige Trends

Demnach sind dafür zwei gegenläufige Trends im Dezember verantwortlich. Auf der einen Seite wurden in der Weihnachtszeit vor allem im Einzelhandel und der Logistikbranche viele Menschen eingestellt. Davon hätten vor allem Frauen profitiert, denn zum Beispiel Kaufhäuser oder Callcenter beschäftigten bevorzugt weibliche Mitarbeiter.

Auf der anderen Seite wird in einigen Branchen wetterbedingt weniger oder nicht gearbeitet, wie etwa in der Bau- oder Landschaftsgärtnerbranche. Davon sind vor allem Männer betroffen.

Weitere Informationen

Was hinter den Arbeitslosenzahlen steckt

Jeden Monat veröffentlicht die Agentur für Arbeit die aktuellen Arbeitslosenzahlen. Doch wer ist im Sinne des Statistikers "arbeitslos"? Nicht jeder der Arbeitslosengeld erhält, zählt automatisch dazu. Wir haben die wichtigsten Fragen dazu für Sie beantwortet.

Ende der weiteren Informationen

"Alle Personengruppen haben größere Chancen"

"Insgesamt ist die Lage in Hessen aber so stabil, dass alle Personengruppen – Junge, Ältere, Männer und Frauen – größere Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben, als noch vor einem oder mehreren Jahren", sagte Frank Martin, Geschäftsführer der Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit, gegenüber dem hr.

Im Jahresdurchschnitt waren 166.287 Menschen arbeitslos gemeldet, das ist der niedrigste Wert seit 24 Jahren.

Arbeitslosigkeit im Bund gestiegen

Die Zahl der Arbeitslosen in ganz Deutschland ist im Gegensatz zu Hessen im Vergleich zum Vormonat gestiegen - um rund 17.000 auf 2,385 Millionen. Gegenüber dem Vorjahr ging die Zahl der Erwerbslosen um 183.000 zurück. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 5,3 Prozent.