Cantus Regionalbahn
Cantus Regionalbahn Bild © picture-alliance/dpa

Bahnreisende in Nordhessen brauchen über den Jahreswechsel Geduld. Wegen einer Grippewelle fallen zwölf Zugführer bei der regionalen Cantus-Bahn aus - und damit 49 Fahrten an Silvester und Neujahr.

Videobeitrag

Video

zum Video Zugausfälle bei Cantus-Bahn

Ende des Videobeitrags

Eine Grippewelle hat zu überdurchschnittlich vielen Krankmeldungen bei der nordhessischen Cantus-Bahn geführt. Auf seiner Internetseite listet das private Verkehrsunternehmen allein für den Silvestertag und den 1. Januar knapp 50 Fahrten auf, die gestrichen wurden. Betroffen sind die regionalen Bahnlinien RB5 (Kassel-Fulda), (Bebra-Eisenach), RB7 (Bebra/Eschwege-Göttingen) und RB8 (Göttingen-Kassel).

Insgesamt zwölf Cantus-Zugführer fallen krankheitsbedingt bis zum 2. Januar aus, wie eine Sprecherin des Verkehrsverbundes NVV am Donnerstag hessenschau.de sagte. Während der kommenden drei Tage müssten daher 35 Fahrten bei dem Regionalbahn-Betreiber ausfallen.

Weitere Informationen

Informationen für Fahrgäste

NVV-Servicetelefon (gebührenfrei): 0800-939-0800

Ende der weiteren Informationen

Ersatzbusse zwischen Bebra und Eisenach

Auf der Strecke zwischen Bebra und Eisenach fahren am 31. Dezember und am 1. Januar Ersatzbusse. Auf den anderen Strecken soll mindestens alle zwei Stunden ein Zug verkehren. Betroffen sind laut NVV drei Linien auf den Strecken zwischen Kassel, Göttingen und Fulda sowie zwischen Bebra und Eisenach. Die Linien könnten nur in sehr ausgedünntem Takt bedient werden.