Die Inflation in Hessen ist 2017 auf den höchsten Stand seit fünf Jahren gestiegen.

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes vom Freitag erhöhten sich die Verbraucherpreise im Jahresschnitt gegenüber dem Vorjahr um 2,0 Prozent. Im vergangenen Jahr hatte die durchschnittliche Inflationsrate noch bei 0,4 Prozent gelegen.

Den deutlichen Anstieg führten die Statistiker vor allem auf gestiegene Mieten und höhere Energiepreise zurück. So stiegen allein die Kaltmieten binnen Jahresfrist im Schnitt um 2,2 Prozent.