Bund, Land und Kommunen investieren insgesamt zwölf Milliarden Euro in den Ausbau des Schienennetzes für den Nah- und Fernverkehr in Hessen.

"Wir wollen Hessen zum Vorreiter der Verkehrswende in Deutschland machen", sagte Verkehrsminister Al-Wazir (Grüne) am Donnerstag in Wiesbaden. Insgesamt zwölf Großprojekte, die teilweise zum Bundesverkehrswegeplan gehören, sollen bis zum Jahr 2030 realisiert werden. Den Löwenanteil der Investitionen trägt nach Angaben von Al-Wazir mit gut 80 Prozent der Bund. Land und Kommunen zahlen jeweils zehn Prozent.