Der Dienstleistungskonzern Wisag übernimmt wie geplant zum 1. Februar für die kommenden sieben Jahre einen Teil der Bodenabfertigung am Frankfurter Flughafen.

Man habe sich mit der Vorgängerin Acciona in einem Kaufvertrag auf Details geeinigt, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Danach sollen alle Mitarbeiter im Zuge eines Betriebsübergangs übernommen werden, an ihren Verträgen ändere sich nichts.

Die Vergabe-Entscheidung des Landes war von den Verwaltungsgerichten überprüft und für rechtens erklärt worden.