Was wichtig war, was passiert ist, was Hessen bewegt: der Montag in der Zusammenfassung. Der Tag in Hessen - immer um 17.30 Uhr.

Parteien wollen "Ampel Plus" in Frankfurt retten

Die Justitia mit hellgrüner Patina bei der Aufstellung im Oktober 2018 auf dem Römer.

Grüne, SPD, FDP und Volt bemühen sich weiter um die Rettung ihrer "Ampel Plus"-Koalition im Frankfurter Römer. Eigentlich hatten die Parteien außer der FDP Nachverhandlungen ausgeschlossen - nun soll der Koalitionsvertrag aber offenbar auf Drängen der Liberalen durch einen Anhang ergänzt werden. Die Liberalen-Basis hatte das ursprüngliche, mehr als 220 Seiten starke Werk der vier Parteien auf einer Mitgliederversammlung abgelehnt.

FDP-Fraktionschefin Annette Rinn sagte am Montag, es gebe in ihrer Partei eine grundsätzliche Bereitschaft, eine gemeinsame "Ampel Plus"-Koalition einzugehen. "Wir sind in konstruktiven Gesprächen." Zum Inhalt des Anhangs wurde zunächst nichts bekannt.

Mehr: Beratungen über "Ampel Plus" in Frankfurt gehen weiter

Weitere Informationen

Der Tag in Hessen abonnieren

Mit unserer App können Sie "Der Tag in Hessen" abonnieren. Dann bekommen Sie täglich um 17:30 Uhr eine Push-Benachrichtigung aufs Smartphone. Hier erfahren Sie, wie es geht.

Ende der weiteren Informationen

Was Bad Vilbel beim Thema Graffiti richtig macht

Graffiti Jaune Bad Vilbel

Im Umgang mit Streetart ist nicht die Metropole Frankfurt Vorreiter, sondern das wenige Kilometer nordöstlich gelegene Bad Vilbel (Wetterau) - findet zumindest der weltweit bekannte Frankfurter Künstler Case Ma'Claim. Inzwischen gibt es in der 35.000-Einwohner-Stadt mehr als 40 Streetart-Arbeiten, teils von internationalen Künstlerinnen und Künstlern. Dazu gibt es viele Freiflächen.

Die Gründe: Bad Vilbel steckt seit vielen Jahren konsequent Geld in präventive statt in repressive Maßnahmen. Die Stadt fördert und akzeptiert Streetart - und lenkt sie gezielt. Dazu schreibt sie sehr viele öffentliche Flächen für Auftragsarbeiten aus, in Relation zur Einwohnerzahl der Stadt ein Vielfaches mehr als der große Nachbar Frankfurt. 

Mehr: Bad Vilbel - Streetart-Paradies an der Nidda

Diebe ernten 300 Kilo Spargel heimlich in der Nacht

Spargelernte

Diebe haben in Ginsheim-Gustavsburg (Groß-Gerau) in der Nacht zum Samstag auf sechs Kilometern ein Spargelfeld abgeerntet. Insgesamt, so berichtete die Polizei am Montag, hätten sie 300 Kilogramm des Edelgemüses gestochen.

Es sei ein einmaliger Fall in der Geschichte vor Ort, so die Polizei. Die Diebe seien zügig und professionell vorgegangen und hätten sogar die Erdlöcher anschließend wieder geschlossen, "wie man das als Ernteheelfer lernt". Der Schaden für den betroffenen landwirtschaftlichen Betrieb belaufe sich auf rund 3.000 Euro.

Mehr: Spargel-Diebe ernten Feld auf sechs Kilometern ab

Nach zehn Jahren geht SVWW-Direktor Hock

Christian Hock

Das Ende einer Ära: Nach insgesamt zehn Jahren beim SV Wehen Wiesbaden (SVWW) verlässt Sportdirektor Christian Hock den Fußball-Drittligisten. Das gaben die Hessen am Montag bekannt. "Ich hatte wunderbare Jahre beim SVWW und bin dankbar für jeden Moment. Dem Verein werde ich immer verbunden bleiben", erklärte Hock in einer Mitteilung des Vereins.

Ursächlich für die Trennung sind strukturelle Änderungen im sportlichen Bereich. Wie genau diese Änderungen aussehen, ließ der Verein offen. Hock war seit 2013 in verschiedenen Positionen beim SVWW tätig. Zuvor arbeitete der 51-Jährige bereits von 2006 bis 2008 als Trainer für den SVWW, wo er die Hessen erstmals in die 2. Bundesliga führte. Als Sportdirektor gelang ihm der Zweitliga-Aufstieg 2019 erneut.

Mehr: Sportdirektor Hock verlässt den SVWW

Neu: Die hessenschau jetzt mit eigenem Youtube-Kanal

Die hessenschau-YouTube-Seite

Ob abends um 19.30 Uhr im TV, online oder in den sozialen Medien: Für viele Hessinnen und Hessen gehört die hessenschau einfach dazu. Nun gibt es die hessenschau auch auf Youtube. Dort finden Sie Videos von aktuellen Ereignissen sowie Hintergründe und spannende Geschichten aus Hessen. Schauen Sie mal rein - und abonnieren Sie am besten gleich den Kanal.

Mehr: hessenschau-Kanal auf Youtube

Das Wetter: Viel Sonne, 20 bis 26 Grad

Das frühlingshafte Wetter bleibt: Am Dienstag gibt es wieder viel Sonne, in der zweiten Tageshälfte bilden sich nur ein paar Schleierwolken. Es bleibt trocken bei Höchstwerten von 20 Grad in den höheren Lagen und bis zu 26 Grad südlich des Mains. Auf den Bergen werden warme Temperaturen bis 18 Grad in der Rhön sowie im Hohen Meißner und bis zu 21 Grad im Odenwald erreicht.

Auch der Mittwoch verspricht Sonne satt bei Temperaturen von bis zu 28 Grad. Nur ab und zu gibt es Wolken. Einzig Südhessen hat ein geringes Schauerrisiko. Am Donnerstag und Freitag ist bei Höchstwerten von bis zu 27 Grad mit teils kräftigen Schauern und Gewittern zu rechnen.

Mehr: Das Wetter in Hessen (App-Nutzer hier klicken)

Sendung: hr-iNFO, Der Tag in Hessen, 31.05.2021, 20:15 Uhr