Was wichtig war, was passiert ist, was Hessen bewegt: der Freitag in der Zusammenfassung. Der Tag in Hessen - immer um 17:30 Uhr.

Besuchsbeschränkungen für Alten- und Pflegeheime aufgehoben

Altenheimbewohnerin in ihrem Zimmer

Die Landesregierung hebt die Besuchsbeschränkungen für Alten- und Pflegeheime auf. Wie Staatskanzlei und Sozialministerium am Freitag mitteilten, wird es ab Ende September keine verbindlichen Vorgaben des Landes mehr zur Dauer und Anzahl der Besuche geben. Maßgeblich seien dann die jeweiligen Hygienekonzepte der Einrichtungen. Bislang durften die Bewohner nur dreimal innerhalb einer Woche Besuch bekommen. Das Sozialministerium begründet die Lockerung mit den landesweit rückläufigen Infektionszahlen bei Heimbewohnern und Pflegepersonal.

Mehr: Corona-Ticker (App-Nutzer hier klicken)

Weitere Informationen

Der Tag in Hessen abonnieren

Mit unserer App können Sie "Der Tag in Hessen" abonnieren. Dann bekommen Sie täglich um 17:30 Uhr eine Push-Benachrichtigung aufs Smartphone. Hier erfahren Sie, wie es geht.

Ende der weiteren Informationen

Den Tafeln fehlen hunderte Helfer

Verschiedene Lebensmittel in Kästen der Tafel zwei

In Folge der Corona-Pandemie fehlen den hessischen Tafeln rund 500 Mitarbeiter. Die Personal-Engpässe seien vor allem entstanden, weil viele der ehrenamtlichen Helfer älter als 70 Jahre seien und Angst vor einer Ansteckung hätten, sagte der Vorsitzende der Tafeln in Hessen, Willi Schmidt. Verschärft werde die Situation aber noch dadurch, dass sich jüngere Helfer nach dem Lockdown wieder ihren Jobs und Studienfächern widmeten. In den vergangenen Monaten hätten zahlreiche Studierende und Arbeitnehmer in Kurzarbeit vorübergehend bei den Tafeln mitgeholfen. Derzeit könnten Lebensmittelspenden wegen des Personalmangels nur begrenzt angenommen werden.

Mehr: Corona macht den Tafeln noch immer zu schaffen

Zwei Hanauer posthum für Zivilcourage geehrt

Vili Viorel Paun

Sieben Monate nach dem rassistischen Anschlag in Hanau sollen zwei junge Männer aus der Stadt posthum für ihre Zivilcourage ausgezeichnet werden. Dabei handelt es sich einerseits um Vili Viorel Păun, der zu den Opfern des Anschlags gehörte und den Täter auf eigene Faust verfolgt haben soll. Der zweite Geehrte ist Mustafa Alptug Sözen. Er wurde 2018 von einer S-Bahn überfahren, als er versuchte, einem auf die Gleise gefallenen Obdachlosen zu helfen. Initiator der Ehrungen ist das Institut für Toleranz und Zivilcourage, das zum Verein "19. Februar Hanau" gehört. Dieser kümmert sich um die Belange der Angehörigen und Betroffenen des Anschlags.

Mehr: Den Mut mit dem Leben bezahlt - Initiative ehrt zwei Hanauer

Das Wetter: Es bleibt spätsommerlich

Am Abend bleibt es sonnig und trocken, der Wind weht schwach bis mäßig. Auch in der Nacht ist es trocken und sternenklar. Die Temperaturen sinken auf 12 bis 2 Grad. Der Samstag wird mit Temperaturen von 21 bis 26 Grad wieder ein sonniger Spätsommertag.

Mehr: Das Wetter in Hessen (App-Nutzer hier klicken)

Sendung: hr-iNFO, Der Tag in Hessen, 18.09.2020, 20:15 Uhr