Was wichtig war, was passiert ist, was Hessen bewegt: der Mittwoch in der Zusammenfassung. Der Tag in Hessen - immer um 17.30 Uhr.

Bombenfund in Hanau

Die Karte zeigt den Fundort der Bombe in Hanau.

Keine Großbaustelle ohne Funde von Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg. Im Pioneer Park in Hanau, auf dem Gelände einer ehemaligen Base der US Army, entsteht ein neues Wohnviertel. Nicht zum ersten Mal förderten Bauarbeiter dort am Mittwochmorgen eine Weltkriegsbombe zu Tage. Sie wiegt 50 Kilo.

Der Kampfmittelräumdienst entschärfte sie noch am Nachmittag. Zur Sicherheit wurden vorübergehend Häuser in der Umgebung geräumt und die nahe gelegene Bahnstrecke Frankfurt-Fulda gesperrt.

Mehr: Fliegerbombe in Hanau entschärft

Weitere Informationen

Der Tag in Hessen abonnieren

Mit unserer App können Sie "Der Tag in Hessen" abonnieren. Dann bekommen Sie täglich um 17.30 Uhr eine Push-Benachrichtigung aufs Smartphone. Hier erfahren Sie, wie es geht.

Ende der weiteren Informationen

Endgültiges Aus für Mainfähre Mühlheim-Maintal

Ein Kran setzt die instandgesetzte Mainfähre zwischen Mühlheim und Maintal-Dörnigheim ins Wasser

Vor fast drei Jahren beförderte die Mainfähre Fußgänger, Radler und Autofahrer von Mühlheim (Offenbach) nach Maintal-Dörnigheim (Main-Kinzig). Dann hörte der damalige Betreiber auf. Gut, es stimmt nicht ganz, denn im Juli 2019 machte sich der nach langer Suche durch den Kreis Offenbach gefundene neue Betreiber ans Werk.

Gleich bei der ersten Überfahrt rissen zwei Verbindungsseile. Der neue Pächter hatte wohl wenig Erfahrung als Fährmann. Das geht allerdings den allermeisten Menschen so, weswegen der Kreis nun die Suche nach einem neuen Betreiber endgültig aufgab und der Kreistag am Mittwoch das Ende des Fährbetriebs nach rund 120 Jahren beschloss. Adieu, MS Dörnigheim.

Mehr: Untergang der Mainfähre besiegelt

Belastete Erde an Flughafen-Baustelle

Ein großer Erdhaufen, teilweise mit Plastik abgedeckt.

Auch das dritte Thema dieses Tages in Hessen handelt vom Kommen und Gehen: Im Süden des Frankfurter Flughafengeländes lag die US Airbase, bevor sie nach Wiesbaden-Erbenheim weiterzog. Flughafenbetreiber Fraport lässt nun dort das Terminal 3 bauen, von wo aus vor allem Billigflieger bedient werden sollen.

Doch keine Zukunft ohne Erbe. Bei Übungen tränkten die Feuerwehrleute der US-Armee den Boden wohl mit so viel Löschschaum, dass die Erde mit dem Schadstoff PFC belastet ist. Von den 400.000 Tonnen Aushub ließ Fraport schon ein Viertel zu Deponien bringen, auch mit dem Rest soll das passieren. Sicherheitshalber, sagt Fraport, wolle man aber die Genehmigung für eine Sonderdeponie an Ort und Stelle. Das passt Umweltschützern und Anwohnern nicht. Ihre Einwände gegen das Projekt werden seit Mittwoch angehört.

Mehr: Belastete Erde am Frankfurter Flughafen bereitet Bürgern Sorgen

Das Wetter: Hochsommer in Hessen

Mehr Sonnenstunden als derzeit sind rechnerisch und praktisch nicht möglich. Wir erleben die längsten Tage des Jahres, und die Sonne strahlt von früh bis spät von einem wolkenlosen Himmel. Dazu angenehme 23 bis 29 Grad. Das war so heute, das bleibt so morgen. Am Freitag zuckeln die ersten Gewitter nach Hessen, bevor es am Samstag schwül wird und ein Gewitter auch in Ihrer Nähe wahrscheinlicher.

Mehr: Das Wetter in Hessen

Sendung: hr-iNFO, Der Tag in Hessen, 24.06.2020, 20.15 Uhr