Was wichtig war, was passiert ist, was Hessen bewegt: der Donnerstag in der Zusammenfassung. Der Tag in Hessen - immer um 17:30 Uhr.

hr-Hessentrend: CDU legt in Corona-Krise zu

Diagramm zu den Ergebnissen der Umfrage: Wie würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Wahl wäre?

Ob Maskenpflicht oder Lockerungen: Die hessische Politik in der Corona-Krise findet Anklang. Wäre am kommenden Sonntag Wahl, dann ginge die amtierende Landesregierung gestärkt daraus hervor, wie der aktuelle hr-Hessentrend ergibt. Die CDU kommt demnach als mit Abstand stärkste Partei auf 36 Prozent (+10). Vertrauen haben die Wähler offenbar vor allem in Volker Bouffier als Krisenmanager. Der Regierungschef ist in Sachen "Zufriedenheit mit Politikern" mit 69 Prozent von den Wählern so geschätzt wie nie (+5).

Die Grünen sind beim Hessentrend bei 20 Prozent gelandet (-5). Trotz der Verluste des Koalitionspartners kommt die schwarz-grüne Regierung gemeinsam auf 56 Prozent und baut ihre Mehrheit aus. Die weiteren Ergebnisse: Die SPD stoppt mit 18 Prozent ihren Abwärtstrend (+2). In der Wählergunst gesunken ist die AfD mit 10 Prozent (-2), die FDP bleibt konstant bei 7 Prozent. Die Linkspartei, die von einer "bitteren Momentaufnahme" spricht, sinkt auf 4 Prozent (-4). Damit wäre sie nicht mehr im Landtag vertreten.

Weitere Informationen

Der Tag in Hessen abonnieren

Mit unserer App können Sie "Der Tag in Hessen" abonnieren. Dann bekommen Sie täglich um 17:30 Uhr eine Push-Benachrichtigung aufs Smartphone. Hier erfahren Sie, wie es geht.

Ende der weiteren Informationen

Gesundheitsämter leiden unter Personalmangel

Ein Gesundheitsamt-Mitarbeiter mit Kontaktpersonenliste.

Die Gesundheitsämter spielen in der Corona-Krise eine wichtige Rolle. Doch vielerorts haben die Behörden nicht genügend Mitarbeiter, um die Kontakte Corona-Infizierter zu ermitteln, wie eine bundesweite Umfrage von NDR und WDR ergab. Demnach gaben 119 der rund 380 bundesweit befragten Ämter an, nicht über die von Bund und Ländern geforderten fünf Mitarbeiter pro 20.000 Einwohner zu verfügen.

In Hessen haben sich zwar nur sechs von 24 Gesundheitsämtern an der Umfrage beteiligt. Doch an den Ergebnissen lässt sich schon ablesen, dass Wunsch und Wirklichkeit vielerorts auseinander klaffen. In Frankfurt werden nach den Personalvorgaben der Bundesregierung 190 Mitarbeiter empfohlen, um enge Kontaktpersonen zu identifizieren. Im Einsatz sind laut Gesundheitsamt nur 50 bis 60. Im Hochtaunuskreis sind zum Beispiel derzeit 17 Ermittler im Einsatz anstatt 60.

Mehr: Viele Gesundheitsämter sind in der Corona-Krise unterbesetzt

Eintracht-Profi Fernandes beendet Karriere im Sommer

Gelson Fernandes

Nach 17 Jahren als Fußball-Profi zieht Gelson Fernandes einen Schlussstrich: Der Mittelfeldspieler der Frankfurter Eintracht beendet im Sommer seine Karriere. "Es ist ein Privileg und ein großes Glück, die Saison vor meinem Karriereende mit Eintracht Frankfurt abschließen zu können", schrieb Fernandes seinen Fans in einem emotionalen Statement. Er habe das Glück gehabt, "fantastische Mannschaftskollegen vorzufinden, in den großen Ligen Europas zu spielen, in der Nationalmannschaft, bei Traditionsvereinen - mehr geht nicht."

Der 33-Jährige steht seit 2017 bei der Eintracht unter Vertrag und absolvierte in dieser Zeit 79 Pflichtspiele. In der laufenden Spielzeit ist Fernandes bisher nur auf neun Bundesliga-Einsätze gekommen, seit Januar macht ihm ein Sehnenriss im Hüftbeuger zu schaffen.

Mehr: Fernandes sagt "Adieu" - Karriereende im Sommer

Wetter: Sonne, vereinzelt Wolken, trocken

Gute Nachrichten für Sonnenanbeter: Es wird wieder sonniger und wärmer. In der Nacht auf Freitag ist es zunächst noch kalt. Die Luft kühlt auf 6 bis -2 Grad ab, im Norden und in der Mitte gibt es verbreitet Bodenfrost. Am Freitag klettern die Temperaturen dann auf 12 bis 18 Grad. Der Tag verläuft freundlich, häufig scheint die Sonne. Und genau so geht es am Wochenende weiter, am Samstag (bis zu 20 Grad) und Sonntag (bis zu 22 Grad) kommen Frühlingsgefühle auf.

Mehr: Das Wetter in Hessen

Sendung: hr-iNFO, Der Tag in Hessen, 14.05.2020, 20.15 Uhr