Was wichtig war, was passiert ist, was Hessen bewegt: der Freitag in der Zusammenfassung. Der Tag in Hessen - immer um 17:30 Uhr.

Bouffier will Ausgangssperre in Hessen vermeiden

Ministerpräsident Volker Bouffier

Wegen des Coronavirus hat das Land Hessen weitere Maßnahmen beschlossen. Eine Ausgangssperre gibt es jedoch noch nicht. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) appelliert weiter an die Vernunft in der Bevölkerung. "Freiheit ist ein kostbares Gut", sagte der Regierungschef. Jetzt müsse jeder Verantwortung übernehmen, "für sich, aber auch für alle anderen".

"Die Ausgangssperre wäre die letzte Maßnahme, das ist in der Diskussion. Aber ich setze darauf, dass das jetzt wirkt", so Bouffier weiter, der zudem betonte: "Verhaltet Euch vernünftig."

Mehr: Bouffier hofft auf Vernunft: "Ausgangssperre wäre letzte Maßnahme"

Weitere Informationen

Der Tag in Hessen abonnieren

Mit unserer App können Sie "Der Tag in Hessen" abonnieren. Dann bekommen Sie täglich um 17:30 Uhr eine Push-Benachrichtigung aufs Smartphone. Hier erfahren Sie, wie es geht.

Ende der weiteren Informationen

Restaurants müssen ab Samstag schließen

Leere Stühle vor Restaurant

Ab Samstagmittag (12 Uhr) bleiben in Hessen die Restaurants geschlossen. Das hat die Landesregierung nach einer Sonderkabinettssitzung beschlossen. Eine weitere Maßnahme: die Obergrenze von Versammlungen wird von 100 auf fünf Menschen herabgesenkt. Diese Regelung gilt bereits ab Mitternacht.

Dadurch will die Regierung die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus weiter eindämmen. In Hessen stieg derweil die Zahl der bestätigten Fälle von infizierten Personen von 740 auf 962.

Mehr: Coronavirus-Ticker vom 20.03.2020

Anschlagsversuch auf ICE-Strecke bei Niedernhausen

ICE bei der Einfahrt in den Frankfurter Hauptbahnhof

Unbekannte haben bei Niedernhausen (Rheingau-Taunus) die ICE-Hochgeschwindigkeitsstrecke von Frankfurt nach Köln sabotiert. Auf über 80 Metern wurden mehrere Schienenschrauben gelöst. Die Polizei sprach nicht von einem möglichen terroristischen Hintergrund der Tat. Die Ermittler schließen jedoch vorsätzliche Sachbeschädigung nicht aus.

Die Schäden wurden am Freitagmorgen bemerkt. Züge fielen daraufhin aus oder mussten umgeleitet werden, teilte die Deutsche Bahn mit. Entgleist sei kein Zug, auch wurde niemand verletzt. Die Arbeiten sollten voraussichtlich bis in die Nachtstunden dauern.

Mehr: Anschlagsversuch auf ICE-Strecke Frankfurt-Köln

Wetter: Regen am Samstag

Heute Nachmittag im Norden viele Wolken und etwas Regen, nach Süden freundlicher mit Sonnenschein und bis zum Abend meist trocken. 7 bis 19°C. Schwacher bis mäßiger Nordwind. In der Nacht überwiegend bedeckt, örtlich Regen. 6 bis 1°C. Am Samstag viele Wolken, nur wenig Sonne und gebietsweise Regen, im Bergland auch Schnee. 4 bis 9°C.

Mehr: Das Wetter in Hessen

Sendung: hr-iNFO, Der Tag in Hessen, 20.03.2020, 20:15 Uhr