Was wichtig war, was passiert ist, was Hessen bewegt: der Dienstag in der Zusammenfassung. Der Tag in Hessen - immer um 17:30 Uhr.

Landtag beschließt Corona-Soforthilfen

Plenardebatte mit Sicherheitsabstand: Ministerpräsident Bouffier (CDU, stehend) am Dienstag im Gespräch mit Abgeordneten.

Der Landtag hat wegen der Corona-Krise Soforthilfen beschlossen: Mehr als 8,5 Milliarden Euro will das Land an kurzfristigen Zuschüssen und Bürgschaften bereitstellen. So sollen kleine und mittelständische Unternehmen durch nicht-rückzahlbare Einmalzahlungen unterstützt werden:

  • 10.000 Euro bei bis zu 5 Mitarbeitern
  • 20.000 Euro bei bis zu 10 Mitarbeitern
  • 30.000 Euro bei bis zu 49 Mitarbeitern

Allein für dieses Soforthilfen will die Landesregierung rund 2 Milliarden Euro zur Verfügung stellen. Bei größeren Betrieben mit mehr als 50 Beschäftigten könnten über die Hausbank Kredite etwa der KfW aus dem Bundesprogramm in Anspruch genommen werden.

Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle in Hessen stieg am Dienstag auf 1.617, das sind 265 mehr als am Vortag. Das Sozialministerium meldete vier Todesfälle. In der Statistik nicht berücksichtigt war allerdings ein weiterer Todesfall in Darmstadt. Diese und weitere Neuigkeiten zum Coronavirus in Hessen finden Sie gebündelt in unserem Ticker. Alle ausführlichen Artikel zum Thema sammeln wir in unserem Corona-Dossier.

Mehr: Landtag beschließt milliardenschweren Corona-Schutzschirm / Flughafen Frankfurt geht gegen Gepäckband-Gedränge vor / Handball-Bundesligist HSG Wetzlar meldet Kurzarbeit an

Weitere Informationen

Der Tag in Hessen abonnieren

Mit unserer App können Sie "Der Tag in Hessen" abonnieren. Dann bekommen Sie täglich um 17:30 Uhr eine Push-Benachrichtigung aufs Smartphone. Hier erfahren Sie, wie es geht.

Ende der weiteren Informationen

Amateurfußballer schließen Saison-Abbruch nicht aus

Fußball Symbolbild

Der Hessische Fußball-Verband (HFV) hält eine längere Zwangspause für die Amateurligen wegen der Corona-Krise für unumgänglich. "Wir müssen grundsätzlich über den 19. April sprechen, weil inzwischen die Landesregierung entsprechende Erlasse herausgegeben hat zu Veranstaltungsverboten - und damit ist der 10. April überholt", sagte HFV-Präsident Stefan Reuß der Frankfurter Neuen Presse.

Bei der erforderlichen Verlängerung der Pause müsse man davon ausgehen, dass die Partien auch nach dem 19. April nicht direkt anlaufen können. "Daher würde ich lieber davon sprechen, dass wir den Spielbetrieb bis auf Weiteres aussetzen", sagte Reuß. Der Verband beschäftige sich derzeit mit allen möglichen Szenarien. "Diese reichen vom Worst Case, also einem Abbruch der Runde, bis zum in der jetzigen Situation bestmöglichen Fall der Wiederaufnahme der Spiele nach dem 19. April."

Mehr: Verband prüft Szenarien - auch Saisonabbruch möglich

Drei Tote auf Wasserkuppe: Pilot angeklagt

Das Unglücksflugzeug vom Typ Cessna  am Ende einer Landebahn, Einsatzkräfte

Knapp eineinhalb Jahre nach dem tödlichen Flugunfall auf der Wasserkuppe in der Rhön hat die Staatsanwaltschaft Fulda Anklage gegen den Piloten erhoben. Vorgeworfen werde dem 57-Jährigen fahrlässige Tötung und fahrlässige Gefährdung des Luftverkehrs, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Begründung: Das mit vier erwachsenen Passagieren besetzte Flugzeug sei überladen gewesen, das Gesamtgewicht nicht überprüft worden.

Bei dem Unglück war am 14. Oktober 2018 in Gersfeld (Fulda) ein Leichtflugzeug über die Landebahn hinausgerast und hatte eine 39-Jährige und ihre beiden Kinder (11 und 12 Jahre) getötet. Der Pilot hatte nach einem Landeversuch auf Hessens höchstem Berg durchzustarten versucht, was ihm aber nicht gelang. Die Maschine durchbrach eine Schranke und erfasste die Fußgänger auf einem angrenzenden Fußweg.

Mehr: Anklage gegen Piloten nach tödlichem Flugunfall auf Wasserkuppe

Wetter: Sternenklarer Himmel und viel Sonne am Mittwoch

In der Nacht erwartet uns ein sternenklarer Himmel. Es friert vielerorts bei Tiefstwerten von -1 bis -7 Grad. Am Mittwoch scheint wieder den ganzen Tag über die Sonne, es sind höchstens ein paar dünne Wolkenfelder zu sehen. Die Höchstwerte liegen bei 4 bis 9 Grad, in den Hochlagen bei 3 bis 5 Grad.

Mehr: Das Wetter in Hessen

Sendung: hr-iNFO, Der Tag in Hessen, 24.03.2020, 20.15 Uhr