Was wichtig war, was passiert ist, was Hessen bewegt: der Montag in der Zusammenfassung. Der Tag in Hessen - immer um 17:30 Uhr.

Festnahme nach Leichenfund in Fulda

Der Zugang zum Haus ist abgesperrt.

Nachdem in Fulda am Montagmorgen eine 35-jährige Frau im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses tot aufgefunden worden war, hat die Polizei am Nachmittag eine Person festgenommen. In welchem Zusammenhang sie zu dem Fall steht, müsse noch geprüft werden, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage von hessenschau.de. Laut Polizei müsse davon ausgegangen werden, dass die Frau einer Straftat zum Opfer gefallen sei.

Mehr: Festnahme nach Fund von Frauenleiche in Fulda

Weitere Informationen

Der Tag in Hessen abonnieren

Mit unserer App können Sie "Der Tag in Hessen" abonnieren. Dann bekommen Sie täglich um 17:30 Uhr eine Push-Benachrichtigung aufs Smartphone. Hier erfahren Sie, wie es geht.

Ende der weiteren Informationen

IS-Rückkehrerin vor Gericht

Prozessbeginn in Rüsselsheim

Zum ersten Mal muss sich vor dem Oberlandesgericht Frankfurt ein weibliches Mitglied der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) verantworten. Am Montag begann der Prozess gegen eine 22-Jährige aus Rüsselsheim (Groß-Gerau). Sie soll 2014 nach Syrien gereist sein und sich dort dem IS angeschlossen haben. Am ersten Prozesstag schwieg die Angeklagte.

Mehr: Mutmaßliche IS-Rückkehrerin in Frankfurt vor Gericht

Niedernhausen vom Zugverkehr abgeschnitten

Marode Brücke in Niedernhausen

Weil ein Pfeiler schief steht, ist eine Brücke in Niedernhausen (Rheingau-Taunus) seit dem Sommer nicht mehr befahrbar. Jetzt droht sie ganz einzustürzen. Das hat auch Auswirkungen auf den Bahnverkehr. Wie die Verkehrsbehörde Hessen Mobil mitteilte, kann der Bahnhof seit einer Woche nicht von Zügen angefahren werden. Ein Sprecher sagte dem hr am Montag, er könne noch keine Auskunft darüber geben, wie lange die Sperrung andauere. Betroffen sind auch mehrere Bahnlinien. Konsequenz: S-Bahnen und Züge fallen aus.

Mehr: Marode Brücke schneidet Niedernhausen vom Zugverkehr ab

Wetter: Trocken und hier und da Sonne

In der Nacht zu Dienstag überwiegen die Wolken, gebietsweise lockern diese auch auf und meistens bleibt es trocken. In einigen Tälern kann sich Nebel bilden. Früh morgens werden die Wolken wieder etwas dichter. Die Luft kühlt sich auf +1 bis -3 Grad ab. Am Dienstag gibt es viele Wolken oder Nebel, hier und da scheint auch Sonne. Dazu bleibt es meist trocken. Zum Abend hin werden die Wolken allmählich wieder dichter. Die Höchstwerte liegen bei 1 bis 4 Grad.

Mehr: Das Wetter in Hessen (App-Nutzer hier klicken)

Sendung: hr-iNFO, Der Tag in Hessen, 7.12.2020, 20:15 Uhr