Was wichtig war, was passiert ist, was Hessen bewegt: der Dienstag in der Zusammenfassung. Der Tag in Hessen - immer um 17:30 Uhr.

Fußgängerin findet Babyleiche

Die Babyleiche war in diesen Kapuzenpullover eingewickelt.

Schrecklicher Fund in Waldkappel-Bischhausen (Werra-Meißner): Eine Spaziergängerin hat neben einem Radweg eine Babyleiche entdeckt. Das tote Neugeborene war in einen Kapuzenpullover eingewickelt. Die Babyleiche wurde inzwischen obduziert, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten. Die Polizei sperrte den Fundort großflächig ab. Wie das tote Baby dorthin kam, ist noch unklar.

Mehr: Fußgängerin findet Babyleiche in Waldkappel

Weitere Informationen

Der Tag in Hessen abonnieren

Mit unserer App können Sie "Der Tag in Hessen" abonnieren. Dann bekommen Sie täglich um 17:30 Uhr eine Push-Benachrichtigung aufs Smartphone. Hier erfahren Sie, wie es geht.

Ende der weiteren Informationen

Über 300 rassistische Vorfälle gemeldet

Menschen halten ein Plakat hoch.

Auf der Meldeplattform hessenschauthin.de, die seit einem Jahr besteht, wurden bislang 184 rechte und rassistische und 118 anonym gemeldete Vorfälle aus nahezu allen Städten und Landkreisen Hessens gemeldet. Das geht aus dem am Dienstag vorgestellten ersten Jahresbericht hervor. Darunter waren körperliche Angriffe, Beleidigungen und Bedrohungen, psychische Gewalt sowie politisch motivierte Sachbeschädigungen.

Mehr: "Hessen schaut hin": Über 300 rassistische Vorfälle gemeldet

Bouffier wirbt in Regierungserklärung für Verständnis

Ministerpräsident Bouffier auf dem Weg ins Landtagsplenum

In seiner Regierungserklärung im Hessischen Landtag hat Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Dienstag auf Erfolge in der Bekämpfung der Corona-Pandemie verwiesen, zur Geduld aufgerufen und um Verständnis geworben. Wer Neuigkeiten zu Lockerungen, Verschärfungen oder Impfungen erwartet hatte, wurde jedoch enttäuscht.

Mehr: Bouffier wirbt um Verständnis - für die Politik

Bruchköbel plötzlich FDP-Hochburg

Das Alte Rathaus und die Jakobuskirche in Bruchköbel

Es ist eine der Überraschungen dieser Kommunalwahlen schlechthin: In Bruchköbel (Main-Kinzig) ist die FDP nach derzeitigem Stand auf einen Schlag von der kleinsten Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung zur größten geworden. Sie kommt nach dem Trendergebnis (Stand 15. März) auf 24,4 Prozent. Das ist im Vergleich zur Wahl 2016 ein Plus von fast 16 Prozent. 2019 war mit Sylvia Braun überraschend eine FDP-Politikerin zur Bürgermeisterin gewählt worden. "Wer das vor ein paar Jahren prognostiziert hätte, den hätte man für verrückt erklärt", erklärte sie zum Wahlerfolg ihrer Partei.

Mehr: Bruchköbel - plötzlich FDP-Hochburg

Wetter: Abends und nachts wolkig, morgen wechselhaft

Der Dienstag endet wechselhaft. In der Nacht zum Mittwoch gibt es viele Wolken, später vor allem im Süden und Westen gebietsweise Niederschläge. Die Schneefallgrenze liegt dort bei 300 Metern, sonst fällt meist bis ganz nach unten Schnee. Es muss daher mit Glätte gerechnet werden. Die Tiefstwerte erreichen 3 bis -3 Grad. Am Mittwoch gibt es mal dichte Wolken, mal etwas Sonnenschein und örtlich Regen-, Schnee- oder Graupelschauer. Höchstwerte: 3 bis 8 Grad.

Mehr: Das Wetter in Hessen (App-Nutzer hier klicken)

Sendung: hr-iNFO, Der Tag in Hessen, 16.03.2021, 20:15 Uhr