Was wichtig war, was passiert ist, was Hessen bewegt: der Montag in der Zusammenfassung. Der Tag in Hessen - immer um 17:30 Uhr.

Grüne triumphieren in Hessens Großstädten

Wahlparty der Frankfurter Grünen

Während sich CDU und SPD mit Masken- oder AWO-Affäre rumschlagen müssen, starten die Grünen bei den Kommunalwahlen durch: In fünf großen Städten wurden sie stärkste Kraft - erstmals auch in Kassel und Frankfurt. In Frankfurt gewann die Partei über zehn Prozentpunkte dazu und stellt laut Trendergebnis mit 25,6 Prozent nun die größte Fraktion im Römer. In Kassel erreichten sie sogar 28,2 Prozent.

Die Grünen seien jetzt keine "Kleinpartei" mehr, sondern eine "Mittelpartei", stellte Hessens bekanntester Grünen-Politiker, Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir, am Wahlabend fest. Auch in Darmstadt, Gießen und Marburg landete die Partei in der Gunst der Wähler ganz vorne.

Mehr: Grüne erobern die großen Städte / Alle Ergebnisse für Hessen

Weitere Informationen

Der Tag in Hessen abonnieren

Mit unserer App können Sie "Der Tag in Hessen" abonnieren. Dann bekommen Sie täglich um 17:30 Uhr eine Push-Benachrichtigung aufs Smartphone. Hier erfahren Sie, wie es geht.

Ende der weiteren Informationen

Trendergebnis: CDU landesweit vorn

Die Grafik zeigt das Trendergebnis der Kommunalwahl für ganz Hessen.

Die CDU ist bei den Kommunalwahlen in Hessen laut Trendergebnis stärkste Partei geblieben. Sie kam landesweit auf 28,2 Prozent der Stimmen, wie das Statistische Landesamt am Montag in Wiesbaden auf seiner Internetseite mitteilte.

Es folgt die SPD mit 23,3 Prozent vor den Grünen mit 19,4 Prozent. Die AfD kam laut Trendergebnis auf 8,1 Prozent, die FDP auf 6,6 Prozent und die Linken auf 4,1 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 50,4 Prozent - nach 48 Prozent bei der Wahl vor fünf Jahren.

Mehr: CDU kann sich hessenweit als stärkste Kraft behaupten

Corona: Steigende Inzidenz, Drogeriemärkte als Schnelltestzentren?

Corona Coronavirus Sujet

Mit 442 Corona-Neuinfektionen ist die Sieben-Tage-Inzidenz hessenweit erneut angestiegen. Der Wert liegt nun bei 88,0. Mögliche Hilfe im Kampf gegen Corona könnten die kostenlosen Schnelltests sein. Doch die stocken derzeit teilweise. Nun hat die Drogeriemarktkette dm der Landesregierung angeboten, in Hessen bei Bedarf vor Ort die Tests durchführen zu können.

Der hessische Handelsverband zieht nach einer Woche "Click & Meet" eine erste positive Zwischenbilanz darüber. Die Möglichkeit, Termine zum Einkaufen in den Geschäften zu vereinbaren, erweise sich für die Händler als erster effektiver Schritt.

Mehr: Coronvirus-Ticker / Infografik: Wo sich Corona ausbreitet - und wie schnell

Fliesenleger aus Hünfeld geht um die Welt

Fliesenleger bei der Arbeit rechts Instagram Account

Ein junger Handwerker aus Osthessen hat mit einem kurzen Video-Clip die Aufmerksamkeit eines Millionen-Publikums erregt. Der 30 Jahre alte Fliesenleger-Meister Johannes Münkel aus Hünfeld (Fulda) führte seiner Community bei Instagram vor, wie er eine große Bodenfliese fachmännisch verlegt. Die Handgriffe hat er mit etwas Musik unterlegt.

Und das wurde zum Internet-Hit. Der Clip wurde weltweit rund 18 Millionen Mal aufgerufen. Mittlerweile hat Münkel mehr als 41.000 Abonnenten. Auch seine Auftragslage hat sich deutlich verändert - nach oben hin.

Mehr: Osthessischer Fliesenleger begeistert Millionen Fans

Wetter: Von Frühling keine Spur

Wenige Tage vor dem kalendarischen Frühlingsanfang sind wir von Frühlingsgefühlen noch weit entfernt: Wolken, Regen, Wind, Schnee- und Graupelschauer sind in dieser Woche ständige Begleiter. Die Temperaturen erreichen dabei kaum die 10-Grad-Marke.

Kommende Nacht ist es wechselnd bewölkt und anfangs gibt es noch einzelne Regen- oder Schneeschauer. Später ist es dann meistens trocken. Auch am Dienstag wechseln sich Sonnenschein und dichtere Wolken ab. Besonders am Mittag und Nachmittag gibt es kurze Niederschläge. In Schauernähe weht ein böiger Wind.

Mehr: Das Wetter in Hessen (App-Nutzer hier klicken)

Sendung: hr-iNFO, Der Tag in Hessen, 15.03.2021, 20.15 Uhr