Was wichtig war, was passiert ist, was Hessen bewegt: der Freitag in der Zusammenfassung. Der Tag in Hessen - immer um 17:30 Uhr.

Senioren infizieren sich trotz erster Impfung mit Corona

Foto aus einem Seniorenheim. In Schutzkleider gehülltes Pflegepersonal versorgt die Bewohnerinnen und Bewohner.

In einem Seniorenheim in Solms (Lahn-Dill) hat es eine Reihe von Coronainfektionen geben, obwohl fast alle der Bewohner und viele der Beschäftigten bereits eine erste Impfung erhalten haben. Laut hr-Informationen infizierten sich 27 Bewohner und sechs Pflegekräfte, die ihre Erstimpfung schon hatten.

Allerdings: Das ist an sich nicht ganz überraschend. Zwar schützt schon die erste Impfdosis vor Corona - aber eben nicht vollständig. Trotzdem könnte auch die erste Impfung einen positiven Effekt auf die Bewohner gehabt haben. Die Erkrankungen verlaufen derzeit mild. Das ist eine der möglichen positiven Wirkungen, die sich schon nach einmaliger Impfung entfalten können.

Mehr: 33 Bewohner und Pfleger trotz Erstimpfung mit Corona infiziert / Britische Corona-Mutation 25-mal in Hessen nachgewiesen

Weitere Informationen

Der Tag in Hessen abonnieren

Mit unserer App können Sie "Der Tag in Hessen" abonnieren. Dann bekommen Sie täglich um 17:30 Uhr eine Push-Benachrichtigung aufs Smartphone. Hier erfahren Sie, wie es geht.

Ende der weiteren Informationen

Gedenkfeier für Opfer von Hanau

Bundespräsident Steinmeier (Mitte) hat in Hanau der Opfer gedacht.

In wenigen Tagen jährt sich eine der schlimmsten rassistisch motivierten Taten der jüngsten Zeit. Am 19. Februar 2020 ermordete ein Rechtsextremer neun junge Menschen in Hanau. Zum Jahrestag ist eine Gedenkfeier geplant. Dabei sollen die Opferfamilien in Videoansprachen zu Wort kommen.

Auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) werden an der Veranstaltung teilnehmen. Steinmeier wird eine Rede halten. Das hr-fernsehen und hessenschau.de werden die Gedenkfeier live übertragen

Mehr: Steinmeier kommt zu Gedenkfeier nach Hanau / Opposition fordert weitere Antworten zum Hanau-Anschlag

Das machen Gemeindevertreter und Stadtverordtene

Die Grafik zeigt einen langen Tisch, an dem viele Menschen sitzen, die zusammen arbeiten. Auf dem Tisch steht "Gemeindevertretung".

Bei der Kommunalwahl in Hessen am 14. März werden auch die Stadtverordneten oder Gemeindevertreter neu gewählt. Sie vertreten der Bürger in der Gemeinde oder Stadt - und entscheiden beispielsweise über die Höhe der Kita-Gebühren, oder ob das Schwimmbad saniert wird. Auch über den Haushalt wachen sie. Nur eines können sie nicht: Gesetze ändern.

Mehr: Was machen Gemeindevertreter und Stadtverordnete eigentlich?

Seltenes Wetterphänomen erwartet

Collage: Winterwetter mit Schnee und verregnete Landschaft

Ein ungewöhnliches Wetterphänomen teilt Hessen: Schnee und Dauerfrost im Norden, ein Hauch von Frühling im Süden. Während im Süden am Wochenende Temperaturen bis zu 10 Grad erwartet werden, kann es im Norden mit bis zu minus 5 Grad eisig werden. "Es ist ein Phänomen, das einem Meteorologen nur ein paar Mal in seiner Karriere begegnet", sagt hr-Wetterexperte Tim Staeger. Vielleicht gibt es sogar eine neue historische Kaltfront.

Am Samstag kann es zunächst fast ganz Hessen regnen. Auch in den nördlicheren Teilen, wo es am Freitag noch trocken war, breitet sich der Regen aus. Im Tagesverlauf fällt dort auch zunehmend Schnee oder gefrierender Regen mit erhöhter Glättegefahr. Im Süden beginnt der Tag regnerisch, dafür bleibt es am Nachmittag weitgehend trocken.

Mehr: Sibirische Luft spaltet Hessen - bis zu 15 Grad Unterschied / Das Wetter in Hessen (App-Nutzer hier klicken)

Sendung: hr-iNFO, Der Tag in Hessen, 20:15 Uhr