Was wichtig war, was passiert ist, was Hessen bewegt: der Donnerstag in der Zusammenfassung. Der Tag in Hessen - immer um 17:30 Uhr.

Kinos öffnen mit Problemen

Kino

Heute öffnen in vielen Städten große Kinos, aber auch kleine Filmtheater ihre Säle. Gezeigt werden Filme aus dem ersten Quartal oder Filme, deren Start damals verschoben wurde - "Undine" etwa des deutschen Regisseurs Christian Petzold mit "Bad Banks"-Star Paula Beer.

Die Betreiber blicken mit Sorge in die Zukunft, denn die Kinos stehen vor großen Problemen: das Publikum dürfte sich trotz Abstandsgebot aus Sorge vor einer Corona-Ansteckung zurückhalten. Außerdem fehlen die Blockbuster.

Mehr: Die Kinos öffnen wieder - und leiden trotzdem

Weitere Informationen

Der Tag in Hessen abonnieren

Mit unserer App können Sie "Der Tag in Hessen" abonnieren. Dann bekommen Sie täglich um 17:30 Uhr eine Push-Benachrichtigung aufs Smartphone. Hier erfahren Sie, wie es geht.

Ende der weiteren Informationen

Frankfurt erwartet halbe Million Euro an Corona-Bußgeldern

Frankfurt in Corona Zeiten: Polizei kontrolliert

Wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnungen hat in Hessen allein die Stadt Frankfurt im April und im Mai 1.784 Bußgeldbescheide erlassen: Restaurants und Hotels mussten schließen, Spielplätze waren gesperrt, Treffen mit mehreren Freunden untersagt. Doch längst nicht jeder hielt sich in der Corona-Hochphase daran.

Sollten alle erlassenen Knöllchen rechtskräftig und ordnungsgemäß bezahlt werden, könnte über eine halbe Million Euro (542.505 Euro) in den Frankfurter Stadtsäckel fließen. Allerdings besteht für die Betroffenen die Möglichkeit, Einspruch zu erheben. In anderen hessischen Städten wurden weitaus weniger Corona-Verstöße geahndet, wie eine hr-Umfrage zeigt.

Mehr: Frankfurt sahnt mit Corona-Bußgeldern kräftig ab

Ernst will sich bis Anfang August im Lübcke-Prozess äußern

Der mutmaßliche Mörder Walter Lübckes, Stephan Ernst, vor dem Oberlandesgericht in Frankfurt

Im Prozess um den getöteten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) wird eine längere schriftliche Aussage des Hauptangeklagten Stephan Ernst für Ende Juli oder Anfang August erwartet.

Der Vorsitzende Richter Thomas Sagebiel erklärte bei der Verhandlung am Donnerstag vor dem Frankfurter Oberlandesgericht, dass sich Gericht und Verteidigung auf den Zeitraum zwischen 30. Juli und 7. August verständigt haben. In dieser Zeit sind insgesamt drei Prozesstage angesetzt. Über den Inhalt der Einlassung wurde noch nichts bekannt.

Mehr: Ernst will sich Ende Juli im Lübcke-Prozess äußern

Markus Anfang stellt sich als Lilien-Trainer vor

Imago Anfang

Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 hat am Donnerstag seinen neuen Trainer Markus Anfang offiziell vorgestellt. "Darmstadt ist ein Traditionsverein, mit dem ich schon viele Berührungspunkte hatte. Ich sehe hier großes Potenzial", sagte der Coach bei seiner Präsentation. Anfang tritt die Nachfolge von Dimitrios Grammozis an, mit dem sich der Club trotz starker Rückrunde nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen konnte. "Markus war dann unsere absolute Wunschlösung für die Nachfolge von Dimi", betonte Carsten Wehlmann, Sportlicher Leiter der Lilien.

Der SV98 ist für Anfang nach Holstein Kiel und Köln die dritte Station im Profibereich. Der Vertrag des 46-Jährigen läuft zunächst bis zum 30. Juni 2022.

Mehr: Anfang als Lilien-Trainer vorgestellt I Tinder-Romantik bei Darmstadt 98

Das Wetter: Sonne, Wolken, Schauer

In der Nacht zum Freitag sind anfangs noch ein paar Schauer unterwegs, vereinzelt mit Blitz und Donner. Dann ist es allgemein trocken und vielfach klart es auf. Die Luft kühlt auf 15 bis 9 Grad ab.

Am Freitag gibt es einen Wechsel aus Sonne und Wolken, am Vormittag ist es zum Teil auch länger sonnig. Es bleibt meist trocken, am ehesten im Norden kann es am Nachmittag vereinzelt mal einen Schauer geben. Es werden 20 bis 26 Grad erreicht, auf den Bergen 17 bis 21 Grad.

Mehr: Das Wetter in Hessen

Sendung: hr-iNFO, Der Tag in Hessen, 02.07.2020, 20:15 Uhr