Was wichtig war, was passiert ist, was Hessen bewegt: der Dienstag in der Zusammenfassung. Der Tag in Hessen - immer um 17:30 Uhr.

Erste Kommunen rufen Wassernotstand aus

Mann gießt Blumen im Hochsommer mit Schlauch

Das Wasser wird aufgrund der anhaltenden Trockenheit in Hessen immer knapper, in einigen Kommunen bereits zu knapp: Erste hessische Gemeinden und Kreise haben deshalb den Wassernotstand ausgerufen, andere stehen kurz davor.

In einigen Gemeinden dürfen zum Beispiel keine Schwimmbäder mehr gefüllt oder Autos gewaschen werden, der Landkreis Kassel hat sogar die Entnahme von Wasser aus Seen und Flüssen untersagt. Wer sich nicht daran hält, muss mit hohen Geldstrafen rechnen.

Mehr: Wassernotstand in hessischen Kommunen

Weitere Informationen

Der Tag in Hessen abonnieren

Mit unserer App können Sie "Der Tag in Hessen" abonnieren. Dann bekommen Sie täglich um 17:30 Uhr eine Push-Benachrichtigung aufs Smartphone. Hier erfahren Sie, wie es geht.

Ende der weiteren Informationen

Erste neue Gleise für S6 fertig

S6-Ausbau: Neue Gleise zwischen Frankfurt West und Eschersheim

Ein keines Stück des aktuell größten Bahnprojekts in Hessen ist fertig: Zwischen Frankfurt-West und Eschersheim fährt die S6 ab kommendem Montag auf neuen Schienen. Die alten Gleise werden dann umgelegt, um Platz für die neue Haltestelle "Ginnheim" zu schaffen.

Der größte Teil der Bauarbeiten zwischen Frankfurt und Bad Vilbel steht der Bahn allerdings noch bevor. Bis zum Jahr 2023 sollen dort vier statt zwei Gleise für den Bahnverkehr zur Verfügung stehen.

Mehr: Erste neue S6-Gleise gehen in Betrieb

Verwarnung für Angeklagten in Gaffer-Prozess

Einsatzkräfte an der Haltestelle Ostendstraße.

Einsicht und Reue haben einen 23-Jährigen womöglich vor einer Gefängnisstrafe bewahrt: Der junge Mann hatte ein Foto von einem tödlichen S-Bahn-Unfall aus dem November 2018 über Whatsapp verbreitet. Dafür ist er am Dienstag vom Amtsgericht Frankfurt verwarnt und zu 20 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt worden. Sein Geständnis und sein reuevoller Auftritt vor Gericht hätten sich laut Gericht strafmildernd ausgewirkt - bis zu zwei Jahren Haft wären möglich gewesen.

EIn 17-Jähriger war bei dem S-Bahn-Unfall an der Frankfurter Haltestelle Ostend ums Leben gekommen. Er wollte einem Obdachlosen helfen, der ins Gleisbett gefallen war. Der Angeklagte hatte ein Bild des eingeklemmten Toten verbreitet.

Mehr: Milde Strafe für 23-Jährigen in Gaffer-Prozess

Frankfurt Marathon fällt aus

Die Läufer beim Frankfurt Marathon

Was sich bereits angedeutet hatte, ist nun offiziell: Der Frankfurt Marathon 2020 findet nicht statt. Land, Stadt und Veranstalter haben sich am Dienstag angesichts der Corona-Pandemie auf eine Absage verständigt. "Wir müssen ernüchtert feststellen, dass eine Absage unumgänglich ist", sagte Renndirektor Jo Schindler.

Nächstes Jahr soll in Frankfurt aber wieder gelaufen werden, auch der Termin steht bereits fest.

Mehr: Frankfurt Marathon wegen Corona-Beschränkungen abgesagt

Wetter: Tropische Nacht und schwüler Mittwoch

Nach einem heißen und schwülen Dienstag steigt gegen Abend noch einmal das Gewitterpotenzial. Örtlich kann es zu schweren Gewittern mit Sturmböen von bis zu 100 Stundenkilometern kommen. In der Nacht zum Mittwoch beruhigt sich das Wettergeschehen, allerdings erwartet uns eine teilweise tropische Nacht. Auch der Mittwoch wird mit Temperaturen von bis zu 35 Grad wieder schwül, am Nachmittag drohen erneut lokale Schauer und Gewitter mit teils heftigen Sturmböen.

Mehr: Das Wetter in Hessen

Sendung: hr-iNFO, Der Tag in Hessen, 20:15 Uhr