Was wichtig war, was passiert ist, was Hessen bewegt: der Montag in der Zusammenfassung. Der Tag in Hessen - immer um 17.30 Uhr.

Fast zehn Jahre Haft für ICE-Gleis-Sabotage

Angeklagter mit Ordner über dem Kopf, neben ihm stehen zwei Polizisten.

Das Wiesbadener Landgericht hat es am Montag als erwiesen angesehen, dass ein 52 Jahre alte Angeklagter Mitte März 2020 bei Niedernhausen einen Zug hat entgleisen lassen wollen. Dazu habe er mehr als 250 Schrauben von den Schienen abmontiert, hieß es am Gericht. Die Gleise waren über mehrere Tage auf einer Strecke von rund 80 Metern dadurch locker. Wenn noch weitere 5 bis 30 Züge über die Schienen gefahren wären, wäre ein ICE entgleist, sagte ein Sachverständiger.

Der nun verurteilte Mann war zur Tatzeit obdachlos und 22 Mal vorbestraft, unter anderem wegen mehrerer Einbrüche. Schon Jahre zuvor hatte er in mehreren Briefen behauptet, eine islamistische Terrorzelle bereite Anschläge auf den Bahnverkehr vor - und nur er könne sie gegen hohe Geldbeträge stoppen.

Mehr: Lange Haftstrafe nach Sabotage an ICE-Schnellstrecke

Weitere Informationen

Der Tag in Hessen abonnieren

Mit unserer App können Sie "Der Tag in Hessen" abonnieren. Dann bekommen Sie täglich um 17.30 Uhr eine Push-Benachrichtigung aufs Smartphone. Hier erfahren Sie, wie es geht.

Ende der weiteren Informationen

Frankfurter Sozialethiker fordert Umdenken bei "Corona-Helden"

Kassiererin in einem Lidl mit Corona Maske

Verkäufer und Verkäuferinnen, Rettungskräfte, und Pflegepersonal - sie alle galten in der Corona-Pandemie plötzlich als "Corona-Helden" und "-Heldinnen". Doch verändert hat sich seitdem wenig für sie bei Anerkennung und Bezahlung, kritisiert Bernhard Emunds, Professor für Sozialphilosophie an der katholischen Sankt Georgen Hochschule in Frankfurt im Interview.

Der Philosoph findet: Die Gesellschaft müsse bereit sein, Geld umzuschichten, damit diese Berufe gut bezahlt werden. "Ansonsten wird dieser Bereich - der für unser Zusammenleben so zentral ist - immer problematischer und prekärer", warnt Emunds.

Mehr: "Es wird vermieden, bessere Löhne zu zahlen"

Junge offenbar auf Bahngleise geschubst

Bahngleise

Hat eine Frau einen neunjährigen Jungen mitsamt seines Rads auf ein Gleisbett gestoßen? Das zumindest sagen die Freunde des verletzen Kindes aus, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Junge brach sich bei dem Vorfall am Freitagnachmittag in Neckarsteinach (Bergstraße) einen Arm und zog sich mehrere Schürfwunden zu. Die unbekannte Frau habe sich wohl über die Kinder geärgert, heißt es im Polizeibericht.

Am Montagmittag meldete sich dann eine 59-Jährige als die Gesuchte bei der Polizei - und widersprach der Aussage der Jungen: Demnach stieß der Junge mit seinem Fahrrad auf dem Bahnsteig versehentlich gegen sie und stürzte dann in das Gleisbett.

Mehr: Neunjähriger aufs Gleis geschubst - Frau meldet sich

Gießen soll eine "Dauer-Welle" zum Surfen bekommen

Eine Fotomontage der Stadt Gießen mit einer Surferwelle, auf der Menschen surfen

München hat sie schon: eine stehende Welle. Mit ihr kann man in heimischen Gewässer surfen. Vor allem hat sie sich in München zum Publikumsmagneten gemausert. Auch eine Gruppe von Gießener Surfern will so etwas in die Lahn bauen. Und hat dabei auch in der Stadt viel Unterstützung.

Wenn die Machbarkeitsstudie gute Ergebnisse liefert, können sich manche Projektteilnehmer vorstellen, dass schon in drei Jahren auf der Lahn gesurft wird. Doch auch weil Ökologie und Anwohnende berücksichtigt werden wollen, ist die Realisierung kompliziert.

Mehr: Die perfekte Welle für Gießen?

Wetter: Der Frühling ist da

Endlich zieht das Wetter mit der Jahreszeit gleich: Am Dienstag gibt es sonnig-warmes Frühlingswetter. Der Himmel ist meist wolkenlos, höchstens ein paar dünne Schleierwolken ziehen mal durch. Für die Jahreszeit wird es ungewöhnlich warm mit Höchstwerten von 19 bis 24 Grad, auf den Bergen werden 17 bis 20 Grad erreicht.

Das gute Wetter hält auch am Mittwoch an. Bei sattem Sonnenschein können bis zu 20 bis 25 Grad erreicht werden.

Mehr: Das Wetter in Hessen (App-Nutzer hier klicken)

Sendung: hr-iNFO, Der Tag in Hessen, 29.03.2021, 20.15 Uhr