Was wichtig war, was passiert ist, was Hessen bewegt: der Dienstag in der Zusammenfassung. Der Tag in Hessen - heute ausnahmsweise um 20:00 Uhr.

Der "Tag in Hessen" musste am Montag wegen technischer Probleme leider ausfallen. Wir bitten Sie, dies zu entschuldigen. Heute sind wir wieder wie gewohnt für Sie da - wegen der aktuellen Corona-Beratungen allerdings nicht wie üblich um 17.30 Uhr.

Corona-Lockdown soll verlängert werden

Gestapelte und abgeschlossene Sitzgelegenheiten vor einem gastronomischen Betrieb. Dazwischen läuft ein Mann in Winterkleidung mit geneigtem Kopf.

Bund und Länder sind sich einig, dass zur Eindämmung des Coronavirus der bis Ende Januar befristete Lockdown bis zum 14. Februar verlängert wird. Das erfuhr die Nachrichtenagentur dpa am Dienstag von Teilnehmern der Bund-Länder-Beratungen. Die Schalte von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Chefs der Bundesländer hatte um 14 Uhr begonnen und war gegen 21 Uhr noch immer nicht beendet.

Im Anschluss will Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) die Beschlüsse für Hessen in einer Pressekonferenz konkretisieren. Der hr überträgt live.

Mehr: Lockdown soll bis Mitte Februar verlängert werden / Corona-Ticker: Aktuelles für Hessen

Weitere Informationen

Der Tag in Hessen abonnieren

Mit unserer App können Sie "Der Tag in Hessen" abonnieren. Dann bekommen Sie täglich um 17:30 Uhr eine Push-Benachrichtigung aufs Smartphone. Hier erfahren Sie, wie es geht.

Ende der weiteren Informationen

Erste Impfzentren nehmen Arbeit auf

Impfpatienten stehen im Wiesbadener Impfzentrum im Kongresszentrum RMCC an den Registrierungsschaltern.

Die sechs großen regionalen Impfzentren in Hessen haben am Dienstag ihre Arbeit aufgenommen - und zwar in Kassel, Gießen, Fulda, Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt. In den Einrichtungen werden zuerst Menschen in der höchsten Priorisierungsgruppe gegen das Virus geimpft. Das sind überwiegend Männer und Frauen im Alter von 80 Jahren aufwärts. Rund 1.900 Dosen sollten bis zum Abend in den Zentren verimpft werden.

Innenminister Peter Beuth (CDU) kündigte an, dass die restlichen 22 Impfzentren am 9. Februar öffnen werden. Dies soll laut Beuth auch geschehen, wenn der Impfstoff weiterhin nur begrenzt zur Verfügung steht.

Mehr: Regionale Impfzentren geöffnet: Jetzt wird geimpft

Luxus-Weine in Eltville geklaut

Hotel Kronenschlösschen

Diebe haben aus dem erlesenen Weinkeller des Gourmet-Hotels Kronenschlösschen in Eltville (Rheingau-Taunus) gezielt edle Tropfen gestohlen. So raubten die Profis den kompletten Hausbestand vom Weingut Domaine Romanée-Conti, mit einem Flaschenpreis von bis zu 18.500 Euro. Wie die Hotelbesitzerin Johanna Bächstädt berichtete, nahmen die Diebe insgesamt rund 500 Flaschen Wein und Champagner mit. Den Wert beziffert die Hotel-Chefin auf eine Summe zwischen 350.000 und 450.000 Euro.

"Ich gehe von einer Art Wein-Mafia aus, die weltweit agiert", sagte Bächstädt. Nach dem Raub habe sie Anrufe von Kollegen erhalten, denen ähnliche Diebstähle mit ähnlicher Vorgehensweise widerfahren seien.

Mehr: Diebstahl im Gourmet-Hotel: War's die Wein-Mafia?

Wetter: Es wird wieder wärmer

Nach recht frostigen Tagen wird es in Hessen wieder wärmer. Bis zum Dienstagabend steigen die Temperaturen auf 2 bis 8 Grad. Es gibt dann nur noch vereinzelt Tropfen und im Süden lockert es auf. Es weht ein lebhafter Wind, im Bergland können stürmische Böen auftreten. Die Nacht zum Mittwoch verläuft meist trocken mit Tiefstwerten von 4 bis -2 Grad. Gebietsweise herrscht nach wie vor Glättegefahr.

Am Mittwoch ist es dann teils stark bewölkt, teils aufgelockert und zeitweise zeigt sich sogar die Sonne. Die Luft erwärmt sich auf 5 bis 10 Grad.

Mehr: Das Wetter in Hessen (App-Nutzer hier klicken)

Sendung: hr-iNFO, Der Tag in Hessen, 19.1.2021, 20.15 Uhr