Was wichtig war, was passiert ist, was Hessen bewegt: der Mittwoch in der Zusammenfassung. Der Tag in Hessen - immer um 17.30 Uhr.

Zwei Festnahmen im Dannenröder Forst

Ein Aktivist wird von der Polizei weggetragen.

Ein Großaufgebot der Polizei ist seit Mittwochmorgen im Dannenröder Forst im Einsatz. Die Beamten räumen Barrikaden, die Umwelt-Aktivisten errichteten. Bei dem Einsatz wurden zwei Personen festgenommen. Die beiden sollen versucht haben, an ein Kranfahrzeug zu gelangen.

Die Einsatzkräfte gefährdeten durch einen Mangel an Professionalität Menschenleben, erklärten wiederum die Waldbesetzer. Sie protestieren seit Wochen gegen die anstehende Rodung des Waldes. Im Dannenröder Forst sollen ab Oktober Rodungsarbeiten für den letzten Teilbschnitt der A49 beginnen. Insgesamt 64 Hektar Wald sollen dafür fallen.

Mehr: Polizeieinsatz im Dannenröder Forst / Erneut Bundesstraße im Dannenröder Forst besetzt

Weitere Informationen

Der Tag in Hessen abonnieren

Mit unserer App können Sie "Der Tag in Hessen" abonnieren. Dann bekommen Sie täglich um 17.30 Uhr eine Push-Benachrichtigung aufs Smartphone. Hier erfahren Sie, wie es geht.

Ende der weiteren Informationen

Kein Bußgeld für Spahn und Bouffier nach #Fahrstuhlgate

Voller Aufzug: Jens Spahn (2.vl), Helge Braun (5.vl), Volker Bouffier (6.vl), Michael Bußer (7.vl) und Kai Klose (rechts) im Aufzug.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Ministerpräsident Volker Bouffier (beide CDU) und weitere Politiker und Ärzte dicht an dicht in einem Aufzug - dieses hr-Bild hatte mitten in der Corona-Krise viel Empörung ausgelöst. Während sich die meisten anderen an die Abstandsregeln hielten, missachteten ausgerechnet die Spitzenpolitiker die Maßgabe.

Das Ermittlungsverfahren wurde jetzt eingestellt, wie der Kreis Gießen am Mittwoch mitteilte. Der Grund: Bei dienstlich erlaubten Zusammenkünften war in der damals gültigen Verordnung kein Mindestabstand von 1,5 Metern vorgeschrieben. Deshalb gebe es keine Rechtsgrundlage, um Bußgeld zu verhängen.

Mehr: "Fahrstuhlgate" endet ohne Bußgeld / Strafanzeigen und Kritik nach Politikerfahrt im engen Aufzug

Mittelfeldspieler Kamada verlängert bis 2023

Daichi Kamada jubelt

Im Team von Eintracht Frankfurt ist Daichi Kamada mittlerweile zu einer festen Bank geworden. Nun hat der Mitteldfeldspieler die Spekulationen über seine Zukunft beendet: Er verlängert seinen Vertrag mit den Frankfurtern bis 2023.

Fans haben die frohe Botschaft schon in der vergangenen Nacht lesen können - wenn sie des Japanischen mächtig sind oder aus Neugierde auf "Übersetzen" bei einem Tweet der Eintracht geklickt haben. Der Club verkündete die Nachricht in der Nacht zum Mittwoch um Punkt 0 Uhr auf seinem japanischen Twitter-Account.

Mehr: Kamada bleibt Eintracht erhalten / Die forschen, neuen Ziele Kamadas

Wetter: Es bleibt sonnig in Hessen

Das schöne Wetter hält an. Auch am Donnerstag wird es wieder sonnig - und auch der Regen bleibt erst einmal auf Abstand. Nach gelegentlichen Schauern in der Nacht bleibt es tagsüber trocken. Die Temperaturen erreichen noch immer sommerliche 25 Grad.

Mehr: Das Wetter in Hessen (App-Nutzer hier klicken)

Sendung: hr-iNFO, Der Tag in Hessen, 20.15 Uhr