Was wichtig war, was passiert ist, was Hessen bewegt: der Freitag in der Zusammenfassung. Der Tag in Hessen - immer um 17:30 Uhr.

Mehrere Kreise lassen Schulen nach den Ferien geschlossen

Eine alleinerziehende Mutter (r) hilft ihrer zwölfjährigen Tochter beim Homeschooling und hält ein Smartphone in der Hand.

Ursprünglich wollte die Landesregierung alle Schülerinnen und Schüler nach den Osterferien zurück in die Schulen holen - zumindest ein Wechselunterricht sollte stattfinden. Doch wegen der gestiegenen Inzidenzen verkündete das Kultusministerium zum Ferienende: Überall dort, wo die Inzidenz an drei Tagen in Folge über 200 liegt, müssen die Schulen geschlossen bleiben.

Mit Ausnahme der Abschlussklassen werden alle Schülerinnen und Schüler weiter digital unterrichtet, nur eine Notbetreuung darf angeboten werden. Betroffen sind derzeit sieben Kreise und die Stadt Offenbach. Die Übersicht finden Sie hier.

Mehr: Diese Kreise und Städte lassen die Schulen nach den Osterferien zu

Weitere Informationen

Der Tag in Hessen abonnieren

Mit unserer App können Sie "Der Tag in Hessen" abonnieren. Dann bekommen Sie täglich um 17:30 Uhr eine Push-Benachrichtigung aufs Smartphone. Hier erfahren Sie, wie es geht.

Ende der weiteren Informationen

Wie die Kreise die Ausgangssperren regeln wollen

Polizisten kontrollieren Autos und deren Insassen.

Ausgangssperren ab einer Inzidenz von über 100, 200 oder gar nicht? Die hessischen Landkreise gehen mit dieser Frage unterschiedlich um – zumal die Gerichte im Zweifel das letzte Wort haben und Regelungen kippen können. Dies ist gerade in Groß-Gerau und dem Main-Kinzig-Kreis geschehen.

Schon ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 100 dürfen ab kommender Woche Ausgangssperren zwischen 21 und 5 Uhr eingeführt werden. Eine hr-Umfrage zeigt, dass die Meinungen über dieses Mittel weit auseinander gehen.

Mehr: So steht es um die Ausgangssperren in Hessens Kreisen

Astrazeneca-Impftermine nun auch für Ü60

Der Impfstoff der Firma AstraZeneca lagert in einem Kühlschrank im Impfzentrum in Essen (dpa)

In Hessen können sich jetzt auch Menschen ab 60 Jahren für eine Impfung mit dem Vakzin von Astrazeneca registrieren. Von dem Stoff liegt weiterhin viel auf Lager - auch, weil ein Viertel der Termine mit Astrazeneca nicht wahrgenommen werden.

Vorrang haben allerdings weiterhin 70-Jährige oder älter, wie Innenminister Peter Beuth (CDU) betonte. In vielen Regionen warteten noch viele Angehörige der zweiten Priorisierungsgruppe auf ihre Termine, daher könnten nicht alle "sofort drankommen". Antworten auf wichtige Fragen rund um den Impfstoff von Astrazeneca haben wir in diesem Beitrag zusammengefasst.

Mehr: Impftermine jetzt auch Ü60, Sonderimpftage - wie weiter mit Astrazeneca? I Ticker zum Coronavirus in Hessen

Debatte um gendergerechte Sprache an Hochschulen

In gelben Buchstaben steht "*innen" auf einem türkisfarbenen Hintergrund.

Die Debatte um das Gendern von Sprache wird mit viel Tamtam geführt. Ein Fall von der Universität Kassel sorgt derzeit für Schlagzeilen und spielt den Gegnern in die Hände. Der Vorwurf: Wer nicht gendert, bekommt schlechtere Noten. Aber ist das wirklich so? Und wie sieht es an anderen Hochschulen in Hessen aus?

Auf hr-Anfrage ergibt sich ein deutliches Bild: Keine der Universitäten hat ein festes Regelwerk zum Gendern, stattdessen werde geschlechtergerechte Sprache unterstützt etwa in Form von Handreichungen - ohne Zwang. Es handele sich lediglich um Empfehlungen und sei nicht notenrelevant, heißt es von den Unis.

Mehr: Eins mit Sternchen - Genderzwang für bessere Uni-Noten?

Wetter: Frühling lässt auf sich warten

In der Nacht zum Samstag ist es wechselnd bewölkt und trocken, mit 3 bis -2 Grad wird es frostig. Der Samstag beginnt noch freundlich, später verdichten sich die Wolken. Am Nachmittag regnet es vor allem im Norden und Osten etwas, in höheren Lagen fällt auch Schnee. Die Temperaturen liegen zwischen 5 und 12 Grad.

Der Sonntag wird ganz ähnlich aussehen: dichte Wolken, Regenschauer und nur ganz wenig Sonne bei 8 bis 14 Grad.

Mehr: Das Wetter in Hessen (App-Nutzer hier klicken)

Sendung: hr-iNFO, Der Tag in Hessen, 16.04.2021, 20.15 Uhr