Was wichtig war, was passiert ist, was Hessen bewegt: der Freitag in der Zusammenfassung. Der Tag in Hessen - immer um 17:30 Uhr.

Ur-Hesse Prinz Philip gestorben

Prinz Philip

Prinz Philip, Ehemann der britischen Königin Elizabeth II., ist verstorben. Wie der Buckingham Palast in London am Freitag mitteilte, ist er am Freitagmorgen im Alter von 99 Jahren "friedlich auf Schloss Windsor verstorben".

Mitarbeiterinnen hatten eine Tafel mit der Todesmitteilung am Tor des Buckingham Palast befestigt, die Fahnen am Palast wurden zum Zeichen der Trauer auf Halbmast gesetzt. Auch für Hessen ist das eine traurige Nachricht: Schließlich führt der Stammbaum des Prinzen auf ziemlich direktem Wege nach Südhessen.

Mehr: Was Prinz Philip mit Hessen zu tun hatte

Weitere Informationen

Der Tag in Hessen abonnieren

Mit unserer App können Sie "Der Tag in Hessen" abonnieren. Dann bekommen Sie täglich um 17:30 Uhr eine Push-Benachrichtigung aufs Smartphone. Hier erfahren Sie, wie es geht.

Ende der weiteren Informationen

Umweltaktivisten zurück im Dannenröder Wald

Zelte auf einer Wiese

Mehrere Monate nach der Rodung der A49-Trasse werden ab Freitag trotz Lockdowns einige hundert Klimaschützer zurück im Dannenröder Wald erwartet. Auf einem zehntägigen Camp geht es um Workshops, Widerstand und Wir-Gefühl. In der Region finden das aber längst nicht alle gut.

Die Gegner und Gegnerinnen des A49-Ausbaus wollen den Protest vor Ort aufrechterhalten, bis zum 19. April wird es Veranstaltungen und Workshops geben.

Mehr: Hunderte Klima-Camper kehren in Dannenröder Wald zurück

Walter-Lübcke-Schule kämpft für abgeschobene Schülerin

Katia und Mervan Kheder beim Interview

Wolfhagen (Kassel) war gut drei Jahre ihr Zuhause, in der Walter-Lübcke-Schule wollte sie in diesem Jahr ihren Realschulabschluss machen. Doch daraus wird vorerst nichts mehr: Die aus Syrien stammende Schülerin Katia Kheder wurde mit ihrer Familie abgeschoben.

Nach ihrer Flucht nach Deutschland hatten sie einen Asylantrag gestellt. Es folgte die Ablehnung. Ende März dann die Abschiebung. Katias Mitschüler und Mitschülerinnen sowie ihre Lehrkräfte setzen sich seitdem für ihre Rückkehr ein - und haben eine Petition gestartet.

Mehr: Walter-Lübcke-Schule kämpft für Familie aus Syrien

Darmstadt 98 gründet Team für intellektuell Beeinträchtigte

Stadion am Bölle

Der SV Darmstadt 98 ist der erste deutsche Profiklub mit einer Fußballmannschaft für intellektuell beeinträchtigte Menschen. Unter der Anleitung von Trainer Ruben Döring werden die Lilien demnächst in der Hessenliga für Fußball-ID (intellectual disability) antreten.

Aktuell gibt es insgesamt acht Teams aus ganz Hessen, pro Jahr gibt es etwa vier Spieltage. Trainer Ruben Döring spricht im Interview über das Novum in Fußballdeutschland.

Mehr: Darmstadt 98 mit Vorreiterrolle bei der Inklusion

Durchwachsenenes Wetter am Wochenende

In der Nacht zum Samstag ist es anfangs noch meist trocken und teilweise aufgelockert. Von Westen her breiten sich dann aber dichte Wolken mit Regen aus. Mitunter regnet es kräftig. Die Tiefstwerte liegen bei 9 bis 2 Grad. Am Samstag dann oft wolkenverhangen und zeitweise Regen. Am ehesten im Süden im Tagesverlauf mal etwas Sonne. Höchstwerte: 6 bis 15 Grad.

Auch am Sonntag viele Wolken und ab und zu Regen oder Schauer, vereinzelt Gewitter. Bevorzugt im Süden und Osten zwischendurch mal Sonne. Tiefstwerte: 10 bis 4 Grad, Höchstwerte: 8 bis 18 Grad.

Zusammengefasst: Am anstehenden Wochenende wird's wild, der April dreht jetzt völlig frei.

Mehr: Das Wetter in Hessen (App-Nutzer hier klicken)

Sendung: hr-iNFO, Der Tag in Hessen, 20:15 Uhr