Was wichtig war, was passiert ist, was Hessen bewegt: der Freitag in der Zusammenfassung. Der Tag in Hessen - immer um 17:30 Uhr.

Hessen lockert weitere Corona-Beschränkungen

Ein Mann wendet Fleisch auf dem Grill.

Ab kommendem Montag gelten in Hessen weitere Lockerungen im Umgang mit dem Coronavirus. Wie die Landesregierung am Freitag mitteilte, betrifft das die Kontaktbeschränkungen bei Veranstaltungen, in Theatern oder Kinos. Dort werden die Fünf- bzw. Zehn-Quadratmeter-Regeln aufgehoben, die vorgaben, welche Fläche pro Besucher zur Verfügung stehen musste. Nun müssen sich die Besucher nur noch an den Mindestabstand von 1,5 Metern halten.

In Geschäften wird die Zehn-Quadratmeter-Regelung ebenfalls aufgehoben. Bei Sportveranstaltungen und -wettkämpfen sind Zuschauer unter Auflagen wieder zugelassen. Grillen und Picknicken ist in der Öffentlichkeit wieder erlaubt. Ab dem 15. Juli sind außerdem wieder mehr Besuche in Rehakliniken, Krankenhäusern und Behinderteneinrichtungen möglich.

Mehr: Hessen beschließt umfassende Corona-Lockerungen

Weitere Informationen

Der Tag in Hessen abonnieren

Mit unserer App können Sie "Der Tag in Hessen" abonnieren. Dann bekommen Sie täglich um 17:30 Uhr eine Push-Benachrichtigung aufs Smartphone. Hier erfahren Sie, wie es geht.

Ende der weiteren Informationen

Tausende treffen sich zu Freiluftpartys

Der Opernplatz in Frankfurt bei Nacht mit ca. 2 500 Menschen, die dort feiern.

Steigender Pegel, sinkende Einsicht: Immer mehr Freiluftpartys sorgen dafür, dass die Polizei Alarm schlägt. Während die Clubs wegen der Corona-Beschränkungen geschlossen haben, treffen sich immer mehr junge Leute draußen zum Feiern und Trinken. Und stehen dabei viel zu eng beieinander. Völlig vergessen scheinen die Abstands- und Hygieneregeln. 

Allein am Frankfurter Opernplatz trafen sich vergangenen Freitag laut Ordnungsamt 2.500 Menschen. Auch in Kassel beobachtet die Polizei die Tendenz zum Freiluftfeiern. In Darmstadt ist das Phänomen schon seit Jahren bekannt. Mangelnder Abstand ist dabei nicht das einzige Problem: Mit mehr Alkohol steige die Aggression gegen die Beamten, sagte ein Sprecher der Polizei. Und: Plätze und Straßen seien nach den Partys zugemüllt und übersät mit Zigarettenstummeln, Scherben und Papiertüten.

Mehr: Kurz vor der Eskalation? Freiluftpartys beunruhigen Städte

Lebenslange Haft nach Axtmord in Limburg

Ein Mitarbeiter der Spurensicherung an dem Ort, an dem Imad A. im Oktober 2019 seine Frau ermordete.

Für den Mord an seiner Ehefrau hat das Landgericht Limburg den 34-jährigen Imad A. zu lebenslanger Haft verurteilt. Er hatte seine Frau im vergangenen Oktober in Limburg auf offener Straße getötet. Zunächst fuhr er sie mit dem Auto an, dann schlug er mit Axt und Beil auf sie ein. Kurz zuvor hatte sich das Paar getrennt. Die Richter lasteten dem Mann eine besondere Schwere der Schuld an.

Mehr: Frau mit Auto und Axt ermordet: Lebenslange Haft für Ehemann

Wiesbaden beschließt Bürgerentscheid zur Citybahn

Hauptbahnhof Wiesbaden, aktuell vorgesehene Linienführung der Citybahn.

Nach jahrelanger Planung ist es so weit: Die Wiesbadener sollen am 1. November in einem Bürgerentscheid abstimmen, ob künftig eine Straßenbahn durch die Stadt rollen wird. Das hat die Stadtverordnetenversammlung am Freitag mitgeteilt. Die Pläne für die "Citybahn" sehen die Anbindung an Mainz und Bad Schwalbach (Rheingau-Taunus) vor, sie soll außerdem Buslinien entlasten. Das Projekt ist umstritten: In Wiesbaden gibt es Bürgerinitiativen von Gegnern und Befürwortern. Die Kosten für Bund, Land und Kommunen werden auf mehr als 300 Millionen Euro geschätzt.

Mehr: Über die Wiesbadener Citybahn entscheiden die Bürger

Das Wetter: Mix aus Sonne und Wolken

Am Freitagnachmittag gibt es einen Wechsel aus Sonne und Wolken. Es bleibt meist trocken, am ehesten im Norden kann es vereinzelt mal einen Schauer geben. Es werden 20 bis 26 Grad erreicht, auf den Bergen 17 bis 21 Grad. In der Nacht zum Samstag ist der Himmel bei 14 bis 9 Grad oft nur locker bewölkt, es bleibt trocken. 

Am Samstag scheint in den südöstlichen Landesteilen zunächst die Sonne. Von Nordwesten her ziehen im Tagesverlauf Wolken auf, örtlich kann es regnen. Die Höchstwerte reichen von 19 Grad im Upland bis 26 Grad an der Bergstraße, auf den Bergen werden maximal 17 bis 21 Grad erreicht. Am Sonntag bleibt es bewölkt und windig, die Temperaturen erreichen 19 bis 27 Grad.

Mehr: Das Wetter in Hessen

Sendung: hr-iNFO, Der Tag in Hessen, 03.07.2020, 20:15 Uhr