Auch im Schlauboot lässt es sich vorzüglich entspannen.

Pünktlich zum sommerlichen Wetter machen wieder viele Badeseen in Hessen auf. Hier der Überblick über die größten Seen: Welcher Badesee öffnet wann? Und welche Corona-Regeln müssen Gäste beachten?

Videobeitrag

Video

zum Video Saison am Langener Waldsee eröffnet

hs
Ende des Videobeitrags

Ein sommerliches Wochenende steht Hessen bevor. Uns erwarten Temperaturen um die 30 Grad - wie gemacht für einen Ausflug an einen Badesee. Die gute Nachricht: viele Seen haben nach der Corona-Pause inzwischen auch wieder geöffnet. Hier ein Überblick - geordnet nach Regionen.

Nordhessen

Diemelsee

Badesee Diemelsee

Die beiden Strandbäder des idyllisch von den bewaldeten Bergen des hessischen Teils des Sauerlands umgebenen Sees in Helminghausen und Heringhausen sind immer frei und kostenlos zugänglich. Es gelten die gängigen Corona-Regeln. Im Bereich des Kiosks muss eine Maske getragen werden. Laut der Touristinformation ist der Diemelsee recht weitläufig - den nötigen Corona-Abstand zu halten, sollte also kein Problem sein. Weitere Infos gibt es hier.

Edersee

Der Edersee mit Staumauer aus der Luft aufgenommen.

Seit dem 3. Juni 2021 ist das kostenfreie Strandbad Rehbach am südlichen Ufer des Edersees wieder geöffnet. Badegäste müssen sich an die allgemeinen Corona-Regeln halten, im Bereich der Sperrmauer gilt außerdem Maskenpflicht. Wichtig vor dem Besuch des Strandbades ist ein Blick auf den aktuellen Wasserstand des Edersees. Die Gemeinde Edertal weist darauf hin, dass es bei gefülltem See ein begrenztes Platzangebot am Strand gibt. Den Wasserstand können Sie hier online nachschauen.

Rhein-Main

Langener Waldsee

Badeseen Langener Waldsee

Am Samstag, dem 12. Juni 2021, öffnet der von Wald umgebene Langener Waldsee. 4.500 Menschen dürfen sich dann gleichzeitig im Wasser abkühlen. Eintrittskarten gibt es nur online. Wer mit dem Auto kommt, muss zusätzlich ein Park-Ticket buchen. Die Parkplätze sind allerdings begrenzt auf 700 Stellplätze. Im Wald stehen Schranken, um zu verhindern, dass Badegäste, wie im vergangenen Jahr, ihre Autos dort abstellen. Es wird empfohlen, mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu kommen. Auch hier gelten die Corona-Abstands- und Hygiene-Regeln. Weitere Infos hier.

Großkrotzenburger See

Strandbad Spessartblick

Das Strandbad Spessartblick am Ortsrand von Großkrotzenburg öffnet am kommenden Dienstag (15. Juni) seine Tore. 4.000 Badegäste können dann gleichzeitig in dem See mit dem sehr sauberen Wasser schwimmen, der aus einem alten Braunkohletagebau entstanden ist.

Tickets gibt es an der Kasse, für besonders heiße Tage am Wochenende empfiehlt der Betreiber online zu reservieren. Neben dem nötigen Corona-Abstand muss auf dem Gelände und in geschlossenen Räumen Maske getragen werden, die darf aber am Liege-, oder Sitzplatz und auf dem Weg ins Wasser ausgezogen werden. Ein negativer Corona-Test ist keine Pflicht, aber wünschenswert, sagt der Betreiber. Weitere Infos gibt es hier.

Waldsee Raunheim

Pinta Beach Raunheim

Der Strand am Waldsee Raunheim ist seit dem 11. Juni für Badegäste wieder geöffnet. Die Besucher im von Wald umgebenen Baggersee werden auf zwei Zeitslots verteilt, damit nicht zu viele auf einmal sich vergnügen. Der erste Slot ist von 8 Uhr bis 14 Uhr, der zweite von 15 Uhr bis 20 Uhr. In der Stunde dazwischen wird alles gereinigt und desinfiziert. Es gelten die gängigen Corona-Regeln. Tickets buchen geht online unter hier.

Mittelhessen

Krombachtalsperre

Der Stausee zwischen Weilburg und Herborn bietet ab Samstag, dem 12. Juni 150 Menschen gleichzeitig die Chance, sich im Wasser abzukühlen. Tickets gibt es vor Ort, Badegäste müssen ihre Kontaktdaten zur Nachverfolgung hinterlassen und sich an die allgemeinen Abstands- und Hygiene-Regeln halten. Mehr Infos hier

Nidda-Stausee

Nidda-Stausee

Baden ist im von Wiesen und Waldflächen umgebenen Seebei Schotten erst ab dem 3. Juli 2021 wieder möglich. Das Wasser ist vom Wald aus über einen Steg frei zugänglich. Badegäste müssen sich deshalb selbst darum kümmern, die gängigen AHA-Regeln einzuhalten. In den öffentlichen Toiletten dürfen sich jeweils nur zwei Personen gleichzeitig mit Maske aufhalten. Mehr Infos hier.

Aartalsee

Blumen am Seeufer

Die Betreiber des Strandbads Aartalsee bei Bischoffen haben vor, am kommenden Mittwoch dem 16. Juni zu öffnen. Wer entlang des teilweise mit Schilf bewachsenen Ufers schwimmen will, muss vorher in der Luca-App einchecken, oder ein Anmeldeformular ausfüllen. Es gilt Maskenpflicht im Eingangs- und Sanitärbereich. An den extra ausgewiesenen Liegeplätzen kann die Maske abgenommen werden. Tickets gibt es an der Kasse vor Ort. Mehr Infos hier.

Südhessen

Freizeitsee Biblis

Riedsee Biblis

Bereits geöffnet ist das Strandbad des im Volksmund auch als Riedsee bekannten Badesees. 200 bis 400 Menschen können aktuell unter Corona-Bedingungen gleichzeitig rein. Tickets gibt es online zu kaufen. Badegäste müssen am Eingang in die Luca-App einchecken und generell die AHA-Regeln einhalten. Masken dürfen am eigenen Platz am Strand abgenommen werden. Weitere Infos hier.

Badesee Bensheim

Im grünlich-klarem Wasser des Naturbadesees bei Bensheim können sich Badegäste schon seit dem 5. Juni. wieder abkühlen - maximal 2.000 Menschen auf einmal. Ein Besuch ist nur mit vorheriger Online-Ticket-Reservierung möglich. Es gelten auch hier die Abstands- und Hygieneregeln. Mehr Infos hier.

Hier nicht das Richtige dabei? Vielleicht doch eher ein Ausflug in ein Freibad? Hier gibt es unsere Übersicht.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen