Clown auf dem Frankfurter Fastnachtsumzug
Bild © picture-alliance/dpa

Fastnacht, Fasching, Karneval: Zur fünften Jahreszeit schlängeln sich wieder närrische Umzüge durch Hessen. Hier eine Auswahl zum Schlussspurt am Dienstag.

Videobeitrag

Video

zum Video So feierten die Narren am Sonntag und Montag in Hessen

Ende des Videobeitrags

Viele Fastnachtsumzüge in Hessen sind bereits über die Bühne gegangen oder mussten aus Wetter-Gründen abgesagt werden. Am Dienstag geht's in einigen Städten noch einmal rund – hier folgte unsere Auswahl an Faschingsumzügen zum Fastnachtsfinale. Haben Sie weitere Tipps? Schreiben Sie in unsere Kommentarfunktion.

Friedberg: Am Dienstag, 5. März, startet traditionell um 14.11 Uhr der Wetterauer Narrenexpress an der Burg und schlängelt sich durch die Innenstadt. Bereits ab 13.33 Uhr beginnt die Party vor dem Rathaus mit Entertainern und den großen Karnevalsvereinen. Die Kaiserstraße im Bereich der Burg bis Haagstraße wird von 11 bis 18 Uhr gesperrt sein.

Vorsicht vor tieffliegenden Kamelle!
Vorsicht vor tieffliegenden Kamelle! Bild © picture-alliance/dpa (Archiv)

Limburg: Rund 70 Wagen zählt der Karnevalszug in Limburg. Er wird sich am Faschingsdienstag, 5. März, ab 14.11 Uhr in Bewegung setzen.

Frankfurt-Heddernheim: Heddernheim ist die heimliche Hochburg der Frankfurter Fastnacht. Der Umzug in "Klaa Paris" gilt als der älteste in Hessen. Dorthin zieht es jährlich bis zu 100.000 Zuschauer. Am Dienstag, 5. März, ab 14.31 Uhr gilt in dem Frankfurter Stadtteil die Devise: Mitschunkeln oder zu Hause bleiben.

Faschingsumzüge in Hessen
Bunte Kostüme, verrückte Brillen und viel Konfetti gehören zur Straßenfastnacht. Bild © picture-alliance/dpa (Archiv)

Offenbach-Bürgel: Der Umzug durch die Straßen des närrischen Burgilla mit 46 Gruppen und vier Spielmannszügen wird sich am Dienstag um 14.30 Uhr in Bewegung setzen. Erwartet werden bis zu 10.000 Besucher. Angeführt wird der Zug von Offenbachs Oberbürgermeister Felix Schwenke (SPD).

Dieburg: Der Fastnachtszug schlängelt sich am Dienstag, 5. März, ab 13.33 Uhr durch die Straßen der Stadt. Traditionell besteht er aus 111 Zugnummern. In der regionalen Fastnachtshochburg werden mehrere zehntausend Besucher erwartet. Sie können unter dem Motto "Wir feiern Fassenacht im März, drum lass das Äla in dein Herz“ eine bunte Party feiern. Das hr-fernsehen überträgt das närrische Treiben von 13.45 Uhr an live, zu sehen auch im Livestream bei hessenschau.de.

Ihre Kommentare Und wo feiern Sie die närrischen Tage?

20 Kommentare

  • Endlich ist der Mist zu ende.Da wir in Deutschland mit der Regierung in Berlin das Ganze Jahr Fastnacht haben können wir uns den Mist sparen.Wer zahlt eigentlich hier den Polizeieinsatz?Und die Reinigung der Strassen?Wir Steuerzahler was soll das Also warum wir so ein Mist der nur Geld kostet nicht endlich abgeschafft?

  • gar nicht, darf arbeiten

  • gar nicht!

Alle Kommentare laden