Panorama-Aufnahme vom Hessentagsgelände in Bad Hersfeld
Riesenrad auf dem Festgelände des 59. Hessentages Bild © picture-alliance/dpa

Die 59. Auflage von Deutschlands ältestem Landesfest hat die Pforten geöffnet. Am Abend steht in Bad Hersfeld gleich der erste Höhepunkt von insgesamt mehr als 1.000 Veranstaltungen auf dem Programm.

Videobeitrag

Video

zum Video Hessentag ist eröffnet

Ende des Videobeitrags

Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und Bad Hersfelds Bürgermeister Thomas Fehling (parteilos) haben am Freitagnachmittag das zehntägige Volksfest feierlich eröffnet. Der Ministerpräsident betonte dabei: "Der Hessentag zeigt die Vielfalt unseres schönen Landes. Er verbindet gelebte Tradition, aktuelle Themen und blickt in die Zukunft."

Bad Hersfelds Bürgermeister hatte bereits im Vorfeld des Hessentags versprochen: "In den zehn Tagen zeigen wir unsere Stadt in all ihren Facetten: modern und fortschrittlich, jung und lebendig, als Stadt der Kultur und Tradition, aber auch als lebens- und liebenswerten Ort mit großem Freizeitwert."

Mehr als 1.000 Veranstaltungen

Bis zum 16. Juni werden rund 700.000 Besucher in Bad Hersfeld erwartet, weit mehr als 1.000 Veranstaltungen stehen auf dem Programm. Das erste Highlight findet gleich am Freitagabend statt: Um 19 Uhr tritt in der 15.000 Zuschauer fassenden Konzert-Arena die Hip-Hop-Band Black Eyed Peas aus den USA auf.

Weitere Informationen

"Feiern mit Freunden" - der hr auf dem Hessentag

  • Im Mittelpunkt des Hessentags steht das Areal des Hessischen Rundfunks, der hr-Treff am Riesenrad im Schilde-Park, mit vielen Events in und vor der Schilde-Halle, einem hr-Beach und zahlreichen Food-Trucks.
  • Der Hessentag beginnt am Freitag, 7. Juni, 16 Uhr, mit hallo hessen als erster Live-Sendung. Das Nachmittagsmagazin sendet jeden Tag live vom Hessentag, ausnahmsweise sogar am Pfingstmontag (10. Juni).
  • Am Freitag (7. Juni), Samstag (8. Juni) und Sonntag (9. Juni) sendet die hessenschau um 19.30 Uhr live aus Bad Hersfeld. Rund um die Sendung gibt es die Möglichkeit, mit mehreren hessenschau-Moderatorinnen und -Moderatoren vor Ort ins Gespräch zu kommen.
  • Am Montag, 10. Juni, steigt die Fernsehaufzeichnung zum hr3 Festival 2019 in der Schilde-Halle. Mit dabei sind angesagte nationale Popmusik-Acts wie Joris, Glasperlenspiel und Michael Schulte.
  • Am ersten Hessentagssonntag startet um 11 Uhr der große hr-Familientag im hr-Treff. Ein Höhepunkt: "KiKA kommt zu dir!"
  • Am Donnerstag, 13. Juni, können Schlagerfans ihren Idolen beim "Schlagerfieber 2019 – Ganz Hessen feiert Schlager!" ganz nahe kommen.
  • Am Freitagabend, 14. Juni, steigt ab 22 Uhr in der Schilde-Halle die große YOU FM Big City Beats-Party.
  • Das komplette hr-Programm finden Sie in dieser Übersicht.
  • Das Hessentagsprogramm finden Sie hier.
Ende der weiteren Informationen

Roland Kaiser und die Kelly Family

Videobeitrag

Video

zum Video Das ist der hr-Treff auf dem Hessentag 2019

Ende des Videobeitrags

Zu den musikalischen Höhepunkten zählen neben den Black Eyed Peas auch die Popband Silbermond (8. Juni), Schlagersänger Roland Kaiser (12. Juni) sowie die Musikgrößen ZZ Top (13. Juni).

In der Stiftsruine soll der deutsche Alt-Rock’n’Roller Peter Kraus (9. Juni) auftreten, Swing-Sänger Tom Gaebel wird am 14. Juni erwartet. Einen weiteren Höhepunkt bildet der Auftritt der Kelly Family am 14. Juni.

App informiert Besucher

Herzstück des Festes ist die 2,3 Kilometer lange Hessentagsstraße, wo es mehr als 200 fliegende Händler, Imbiss- und Getränkestände gibt. Viele Veranstaltungen sind kostenlos. Per App können sich Besucher über die Veranstaltungen sowie kurzfristige Änderungen informieren.

Im Vorfeld hat die Stadt einen Etat von 10,2 Millionen Euro für das Fest veranschlagt, das Land Hessen trägt einen Teil davon. Bad Hersfeld richtet den Hessentag nach 1967 bereits zum zweiten Mal aus.

Kritik an Kosten und Konzept

Der Bund der Steuerzahler Hessen kritisierte im Vorfeld die Kostenentwicklung für den Hessentag. Man sei nicht generell gegen das Landesfest, doch die aufgewendeten Summen müssten deutlich gesenkt werden und auch über die Länge des Festes sollte nachgedacht werden.

"Was in den 1960er Jahren als bescheidenes Fest an einem Wochenende begann, ist zu einer zehntägigen Party ausgeufert, die aus unterschiedlichen öffentlichen Kassen mit rund 20 Millionen Euro subventioniert wird", erklärte der Vorsitzende des Bundes der Steuerzahler Hessen, Joachim Papendick.

Für den finanzpolitischen Sprecher der Linken, Jan Schaulauske, gehört das Konzept des Hessentags auf den Prüfstand. Die Investitionen in die Städte, die den Hessentag austragen, seinen kein Argument für eine "ausufernde, auf Kommerz setzende Veranstaltung."

Der Hessentag wird seit 1961 gefeiert und ist Deutschlands ältestes Landesfest, das ursprünglich nach dem Zweiten Weltkrieg Neubürger und Einheimische vereinen sollte.

Sendung: hessenschau kompakt, 07.06.2019, 16:45 Uhr