Hunde im Freibad Hundeschwimmen

Für Hunde beginnt jetzt die Freibadzeit. Zum Saison-Abschluss bieten viele hessische Freibäder traditionell ein "Hundeschwimmen" an. In diesem Jahr sind es Corona-bedingt leider nur eine Handvoll. Wo Vierbeiner wohltemperiert planschen können, lesen Sie hier.

Audiobeitrag

Audio

zum hr1.de Audio Hundeschwimmen in Hessen: Termine und Örtlichkeiten 2020

Hund im Freibad beim Hundeschwimmen
Ende des Audiobeitrags

Wenn der letzte Badegast das Becken verlassen hat, beginnt für viele Schwimmbäder die Winterpause. Einige Freibäder verlängern ihre Saison aber - für Hunde und ihre Besitzer. Die Vierbeiner dürfen im Becken schwimmen und mit Artgenossen spielen. Das Baden im Freibad hat viele Vorteile: Das Wasser ist klar und frei von Fremdkörpern. Außerdem gibt es keine gefährlichen Strömungen oder Untiefen - und wenn doch mal was passieren sollte, kann man als Besitzer von allen Ecken ins Wasser springen.

Weitere Informationen

Hier darf geplanscht werden


Silobad Frankfurt

Hunsrückstraße 100
Donnerstag 1. bis Sonntag, 4. Oktober von 12:00 bis 19:00 Uhr.
Eintritt: 0,50 Euro pro Fuß und Pfote.

Freibad Lampertheim
Am Biedensee
Sonntag, 4. Oktober, 10:00 bis 17:00 Uhr
Eintritt: 0,50 € pro Fuß und Pfote (die Einnahmen gehen an die Rettungshundestaffel der DLRG Lamperheim e.V.)

Waldschwimmbad Lich
Alte Giessener Straße
3. und 4. sowie 10. und 11. Oktober von 11:00 bis 16:30 Uhr
Eintritt: 2,50 Euro pro Hund und Mensch

Ende der weiteren Informationen

Schadet das Chlor im Wasser meinem Hund?

Zum Abschluss der Badesaison chlort der Betreiber die Schwimmbecken im Normalfall nicht mehr. Der Chlorgehalt ist dementsprechend so niedrig, dass man sich keine Sorgen machen muss. Weil die Wasserqualität in Schwimmbädern so vielen Normen unterliegt, besteht auch keine Gefahr, dass die Hunde sich mit Giardien oder anderen Parasiten anstecken.

Muss mein Hund gegen Tollwut geimpft sein?

Beim Hundeschwimmen kommen binnen kurzer Zeit viele Hunde zusammen. Mit einer Tollwutimpfung geht man auf Nummer sicher. Je nach Gemeinde kann es sein, dass sogenannte Listenhunde einen Maulkorb tragen müssen. Macht Euch am besten vor dem Hundeschwimmtag schlau, wie die Verordnungen in der entsprechenden Region sind. Eine Leinenpflicht herrscht dagegen in der Regel nicht.

Hat das Hundeschwimmen Konsequenzen für uns Menschen?

Nein. Am Hundeschwimmtag selbst dürfen meistens nur die Hunde ins Wasser. Nach der Aktion wird das Wasser nicht mehr für Menschen verwendet, sondern vor Beginn der neuen Saison komplett abgelassen und ausgetauscht. Spätestens dann sind alle Verunreinigungen beseitigt.

Sendung: hr1, "hr1-Koschwitz am Morgen", 18.09.2020, 07:15 Uhr