Audio

zum hr3.de Audio Diese Freibäder öffnen kostenlos für Kids

Mädchen taucht im Schwimmbad

Pünktlich zum Beginn der hessischen Sommerferien soll es ab kommender Woche wieder Freibad-Wetter geben. Viele Kommunen wollen Schülerinnen und Schüler sogar kostenlos reinlassen. Im Landkreis Waldeck-Frankenberg haben ausgerechnet Corona-Sünder ihren Anteil daran.

"Kinder und Jugendliche haben in den vergangenen Monaten besonders unter den Einschränkungen der Corona-Pandemie gelitten – insbesondere was Freizeitaktivitäten angeht", schreibt der Landkreis Waldeck-Frankenberg auf seiner Webseite und kündigt eine besondere Entschädigung an: Alle unter 18 Jahren können bis zum Ende der Sommerferien kostenlos in den rund 20 Schwimmbädern des Kreises baden gehen.

Finanziert wird das ganze aus Bußgeldern in Höhe von 60.000 Euro, die der Kreis bei Verstößen gegen die Maskenpflicht oder Quarantänebestimmungen kassiert hat.

Auch andere Städte und Gemeinden öffnen ihre Bäder kostenlos für Schülerinnen und Schüler. Hier eine Übersicht:

Südhessen

In der Stadt Darmstadt stehen während der hessischen Sommerferien nicht nur die Schwimmbäder, sondern auch die Museen und das Vivarium für alle unter 18 Jahren offen.

Rhein-Main-Gebiet

In Frankfurt sind Bäder und Museen schon seit 2019 für Kinder bis 14 Jahren kostenlos.

In Wiesbaden gibt es als Ersatz für das Ferienticket freien Eintritt für alle bis 18 Jahren im Kallebad, dem Kleinfeldchen sowie im Freibad Maaraue.

Mittelhessen

Im Freibad AquaMar in Marburg gilt schon seit der Eröffnung im Juni: Der Eintritt für alle unter 18 Jahren ist in diesem Sommer frei. In Wetzlar ist das Freibad Domblick in den Sommerferien für Kinder kostenlos.

Nordhessen

In Kassel sind die Frei-und Hallenbäder für alle unter 16 Jahren kostenlos, das Freibad in Sontra für alle unter 17 und auch für ältere mit Schülerausweis.

Sendung: hr3, "Die hr3 Morningshow", 16.07.2021, 08:15 Uhr