In Hessen gibt es Schätzungen zufolge rund 475.000 Erwachsene, die nicht richtig Deutsch lesen und schreiben können.

Statistiken gebe es nicht, doch eine Studie aus dem Jahr 2018 lasse auf diesen Anteil schließen, teilte das Kultusministerium in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der SPD-Landtagsfraktion in Wiesbaden mit.

Mehr als die Hälfte der Betroffenen habe Deutsch als Muttersprache. Als betroffen wird gezählt, wer einzelne Sätze lesen oder schreiben, aber keine zusammenhängenden Texte verstehen kann, auch keine kürzeren.