An den 1.811 öffentlichen allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Hessen sind zum Stichtag 1. März 2020 insgesamt 79 Schulleiterstellen nicht besetzt gewesen.

Dies entspricht rund vier Prozent. "Die Besetzung offener Stellen genießt hohe Priorität", schreibt das Kultusministerium in seiner Antwort auf eine parlamentarische Anfrage des AfD-Landtagsabgeordneten Rainer Rahn. Allerdings seien manche Wechsel nicht absehbar - etwa wenn ein Schulleiter aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig in den Ruhestand versetzt werde.