Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) hat eine positive Bilanz der Verkaufszahlen für das Schülerticket und die neue Jahresfahrkarte für Senioren gezogen.

"Mit den verschiedenen Flatrate-Tickets haben wir den richtigen Anreiz geschaffen", sagte Al-Wazir der Agentur dpa in Wiesbaden. In keinem anderen Bundesland würden den Bürgern so viele verschiedene günstige Tickets für den öffentlichen Nahverkehr geboten wie in Hessen.

Knapp 420.000 Schülertickets seien im laufenden Schuljahr verkauft worden, teilte der Minister mit. Das Schülerticket gilt für ganz Hessen und kostet als Jahreskarte 365 Euro. Damit können Busse, Straßenbahnen, U-Bahnen, S-Bahnen sowie Regionalzüge im ganzen Land genutzt werden.

Das Seniorenticket kostet ebenfalls 365 Euro pro Jahr. Bereits vor dem offiziellen Start des Seniorentickets Anfang 2020 seien 26.500 Jahreskarten verkauft worden, erklärte der Verkehrsminister.