Der hessische Justizvollzug hat keine Nachwuchsprobleme.

Alle angebotenen Ausbildungsstellen seit 2015 konnten besetzt werden, erklärte Justizministerin Kühne-Hörmann (CDU) auf eine Kleine Anfrage der SPD-Fraktion. Insgesamt 422 Berufsanfänger seien in dieser Zeit nach ihrer Ausbildung als Beamte in den Landesdienst übernommen worden.