Menschen blockieren die Friedberger Landstraße

Aus Protest gegen die Luftverschmutzung in Frankfurt haben Umweltschutzgruppen am Freitag zeitweise eine wichtige Verkehrsstraße in Frankfurt blockiert. Unterstützt wurden sie von Fridays-for-Future-Aktivisten.

Videobeitrag

Video

zum Video Umweltprotest in Frankfurt

Ende des Videobeitrags

In Frankfurt besetzten Umweltaktivisten am Freitagnachmittag zwei Stunden lang die viel befahrene Friedberger Landstraße im Stadtteil Nordend. Das Bündnis NixNOx demonstrierte mit Unterstützern gegen die nach eigenen Angaben gesetzeswidrig hohe Luftverschmutzung in der Stadt. Die Demonstranten legten sich auf die Fahrbahn und bildeten den Schriftzug: "Lasst Frankfurt aufatmen." Erwartet worden waren etwa 200 Teilnehmer.

NixNOx ist eine Vereinigung lokaler Umweltschutzgruppen, zu der auch der Verkehrsclub Deutschland (VCD) gehört. Der Name der Vereinigung bezieht sich auf die chemische Formel für Stickstoffdioxid (NO2).

Der Autoverkehr zwischen Friedberger Platz und Matthias-Beltz-Platz wurde von 16 bis 18 Uhr blockiert. An der Friedberger Landstraße 84, nahe dem Friedberger Platz, befindet sich eine Messstation, die den Stickstoffdioxid-Gehalt der Luft misst. Während der zweistündigen Blockade sollte auf einer Groß-Projektion die Veränderung der Luftgüte gezeigt werden.

Auch Bus- und Straßenbahnverkehr betroffen

Die Aktion hatte auch Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr. Die Straßenbahnlinien 12 und 18 sowie die Buslinie 30 haben den gesperrten Bereich rund um den Friedberger Platz umfahren.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Demo für bessere Luft in Frankfurt

Ende des Audiobeitrags

Bereits gegen 14 Uhr hatten sich am Nibelungenplatz Klimaaktivisten der Fridays-for-Future-Bewegung getroffen. Sie schlossen sich später der Blockade an. Die Polizei sperrte den Bereich um den Demonstrationszug weiträumig ab. Hierdurch kam es in weiten Teilen des Nordends zu Behinderungen.

"Synonym für Luftverschmutzung"

Die Aktivisten sehen in der Friedberger Landstraße nach eigenen Angaben ein "Synonym" für schlechte Luft durch den motorisierten Verkehr. Es handele sich um eine der am stärksten belasteten Straßen in Deutschland, so der VCD.

Das Bündnis fordert vom Land und der Stadt Frankfurt, die Gesundheit der Menschen in den Vordergrund ihres Handelns zu rücken und einen wirksamen Luftreinhalteplan vorzulegen.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau kompakt, 31.01.2020, 16.45 Uhr