Wenige Tage nach dem Krisentreffen des Kreisverbands Frankfurt hat die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Wiesbaden eine außerordentliche Konferenz angesetzt.

"Diese Konferenz wollen wir nutzen, um einen neuen Vorstand zu wählen und uns intern über die aktuelle Situation auszutauschen", kündigte ein AWO-Sprecher am Montag über das Treffen an diesem Mittwoch an. Die Konferenz sei nur für Delegierte und Mitglieder zugänglich. Die beiden AWO-Kreisverbände stehen im Fokus einer schweren Vertrauenskrise und staatsanwaltlicher Ermittlungen wegen Untreue- und Betrugsvorwürfen.