In Hessen kontrollieren die Behörden weiterhin, ob sich die Menschen an die Corona-Beschränkungen halten.

Angesichts des schlechten Wetters am Samstag registrierten die Ordnungskräfte aber nur wenige Verstöße gegen das Kontaktverbot zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie. Bei Regen und Temperaturen zwischen acht und zwölf Grad verschlug es nur wenige Hessen nach draußen - trotz geöffneter Geschäfte.

"Es läuft alles ruhig und gesittet ab", berichtete etwa ein Sprecher des Polizeipräsidiums Frankfurt. Auch die Dienststellen in Darmstadt, Offenbach, Kassel und Gießen meldeten keine größeren Einsätze. Am Sonntag könnte draußen etwas mehr los sein - die Meteorologen erwarten nur einzelne Schauer, vor allem im Norden des Landes.