Bischöfin Hofmann hat zu Karfreitag in Kassel an die hoffungsvolle Botschaft um den Tod Christi erinnert.

"Mit dem Tod Jesu verliert der Tod seine absolute Macht. Denn am Ende ist das Grab leer, die Spötter verstummen, die Soldaten erschrecken und die Tränen derer, die um Jesus weinen, werden getrocknet", sagte die Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) am Freitag. Karfreitag dokumentiere nicht nur, wohin Gewalt und Machtgier in unserer Welt führten, betonte Hofmann.