Der Mainzer Bischof Kohlgraf steht Predigten von ausgebildeten Theologinnen grundsätzlich offen gegenüber.

Gegen eine Predigt von ausgebildeten Theologinnen in "Wort-Gottes-Feiern spricht gar nichts", sagte er gegenüber der dpa. "Der einzige Knackpunkt ist die Predigt durch Nichtgeweihte in Eucharistiefeiern, die dann ja am Sonntag in der Regel gefeiert werden." Die Eucharistie ist nach katholischer Lehre die zentrale sakramentale Feier. Wort-Gottes-Feiern werden meist an Werktagen gehalten. Das Bistum Mainz liegt zu etwa zwei Dritteln in Hessen.