Im Bistum Mainz werden die sogenannten Anerkennungszahlungen für Missbrauchsopfer zu Beginn des neuen Jahres neu geregelt.

"Mit den materiellen Leistungen bringen wir gegenüber den Betroffenen zum Ausdruck, dass auch wir als Bistümer Verantwortung für erlittenes Unrecht und Leid übernehmen", erklärte Bischof Kohlgraf am Montag. Auch Menschen, die bereits einen Antrag gestellt und Leistungen erhalten haben, könnten an dem erneuerten Verfahren teilnehmen. Das Verfahren war auf der Herbstvollversammlung in Fulda beschlossen worden