Hessische Hoheiten
Hoheitliches Beisammensein in Wiesbaden. Bild © picture-alliance/dpa

Vorhang auf für eine königliche Parade: Ministerpräsident Bouffier hat in Wiesbaden 90 hessische "Würdenträger" empfangen. Viel Glanz in Schloss Biebrich.

Videobeitrag
sef

Video

zum Video Hessen startet Fastnachtssaison

Ende des Videobeitrags

Alle waren sie gekommen: Weinköniginnen, Milch, - Brunnen- und Blumenköniginnen - das Who is Who der hessischen "Hoheiten". Unter den Majestäten auch ein demokratisch gewählter Ministerpräsident: Volker Bouffier (CDU) hat am Samstag rund 90 hessische "Würdenträger" im Wiesbadener Schloss Biebrich empfangen: Neben den ehrenamtlichen Königinnen kam auch das Hessentagspaar, der "Uhlenfänger" aus Waldkappeln (Werra-Meißner) und "Hans im Glück" aus Immenhausen (Kassel).

Bouffier: Botschafter für Tradition

Bouffier dankte für den Einsatz, den die ehrenamtlich tätigen Frauen und Männer beispielsweise für Städte, Gemeinden oder Regionen bringen. Hinter jedem Gewand, hinter jeder Krone, hinter jedem Titel verberge sich eine Geschichte.

Hessische Hoheiten
Rund 90 "Hoheiten" kamen nach Wiesbaden. Bild © picture-alliance/dpa

"Unsere Hoheiten sind ein wichtiger Teil der Vielfalt, die unser Land ausmacht. Sie alle sind Botschafter von Tradition, Kultur und Brauchtum", sagte Bouffier. Zudem hätten sie einen wesentlichen Anteil daran, "dass Orte überall in Hessen - in der Stadt ebenso wie auf dem Land – lebenswert und liebenswert bleiben."