Der Sozialarbeiter Ottmar Miles-Paul aus Kassel ist am Sonntag in Berlin mit der Carl-von-Ossietzky-Medaille der Internationalen Liga für Menschenrechte ausgezeichnet worden.

Er setze sich mit Nachdruck für die Rechte benachteiligter und unterdrückter Menschen ein, hieß es unter anderem zur Begründung. Miles-Paul wurde gemeinsam mit der kurdischen Politikerin Leyla Imret aus der türkischen Stadt Cizre ausgezeichnet. Die Ossietzky-Medaille wird seit 1962 von Liga vergeben.