Restaurants dürfen wieder öffnen.

Der Zeitplan für die nächste Stufe der Lockdown-Lockerung in Hessen steht: Als erstes dürfen die Breitensportler wieder loslegen, Restaurants und Hotels folgen ein paar Tage später.

Videobeitrag

Video

zum Video Die neuen Corona-Lockerungen im Überblick

hs
Ende des Videobeitrags

Aufatmen bei Gastronomen und Freizeitsportlern: In Hessen dürfen Restaurants, Hotels und Campingplätze ab dem 15. Mai wieder Gäste empfangen und bewirten. Freizeit- und Breitensportler können bereits ab dem 9. Mai ihre Sportstätten wieder nutzen.

Das teilte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Donnerstag in einer Videoschalte in Wiesbaden mit. "Heute gehen wir einen sehr großen Schritt", sagte Bouffier, betonte aber auch: "Wir sind immer noch in der Pandemie." Auch für andere Bereiche nannte er konkrete Termine. Der Zeitplan im Überblick:

Restaurants und Hotels

Restaurants dürfen ab dem 15. Mai wieder öffnen - auch ihre Innnenräume. Das gilt auch für Cafés, Biergärten, Casinos, Wettbüros und Spielhallen. Die einzelnen Lokale müssen jedoch gewährleisten, dass die Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden können. Generell gilt: Pro 5 Quadratmeter darf nur ein Gast bewirtet werden - außer es handelt sich um Familien, Haushaltsmitglieder oder Mitglieder zweier Hausstände. Maskenpflicht gilt in der Gastronomie nicht, Service- und Küchenpersonal müssen allerdings Masken tragen.

Hotelzimmer, Campingplätze, Ferienwohnung, Pensionen und Privatzimmer dürfen ebenfalls ab dem 15. Mai wieder für touristische Zwecke vermietet werden. Tanzlokale, Clubs und Diskotheken müssen weiter geschlossen bleiben.

Voting

Was halten Sie von den angekündigten Lockerungen der Corona-Maßnahmen?

Sport und Freizeit

Sport wird ab Samstag (9.Mai) wieder möglich sein – im Freien und in Turnhallen. Das gilt für alle Sportarten, sofern sie mit Mindestabstand und kontaktfrei stattfinden. Somit kann auch der Trainingsbetrieb in den Vereinen ab Samstag wieder aufgenommen werden. Duschen und Waschräume dürfen nicht genutzt werden.

Fitnessstudios haben die Erlaubnis, ab dem 15. Mai wieder zu öffnen, ebenso Freizeitparks. Auch Indoor-Spielplätze, Kegel- und Bowlingbahnen sowie Squash-Hallen dürfen dann wieder genutzt werden. Schwimmbäder und Saunen bleiben dagegen vorerst geschlossen. "Wir haben für diesen Bereich noch nicht genügend Entscheidungsgrundlagen", sagte Bouffier.

Kontaktbeschränkungen

Die Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum wurden mit der neuen Verordung ebenfalls bis zum 5. Juni verlängert, aber gleichzeitig deutlich gelockert. Ab dem 9. Mai dürfen sich wieder Angehörige von zwei Haushalten treffen – also etwa zwei Familien, zwei Paare oder die Mitglieder aus zwei Wohngemeinschaften.

Geschäfte

Ab dem 9. Mai dürfen alle Geschäfte wieder öffnen, unabhängig von ihrer Größe. Die bisherige Beschränkung auf maximal 800 Quadratmeter ist dann aufgehoben. Allerdings gilt: Pro 20 Quadratmeter Verkaufsfläche darf sich nur ein Kunde im Geschäft befinden. Bei einem Geschäft mit 400 Quadratmetern wären das maximal 20 Kunden.

Großveranstaltungen

Die Landesregierung hat definiert, dass generell Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmern als Großveranstaltung gelten und damit verboten sind. Allerdings hat das Land auch eine Hintertür eingebaut: "Wenn im Einzelnen sichergestellt werden kann, dass Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden können, kann auch davon abgewichen werden", sagte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne). Veranstaltungen bis 100 Personen sind erlaubt und nicht genehmigungspflichtig, aber auch hier müssen Hygiene- und Abstandgebote eingehalten werden.

Theater und Kinos

Kultureinrichtungen, wie Theater, Opern- und Konzerthäuser und Kinos, dürfen ab dem 9. Mai wieder Besucher einlassen. Ausgenommen sind Konzerte und Veranstaltungen, bei denen die erforderlichen Abstandsregeln nicht eingehalten werden können. In Einrichtungen, wo Besucher umherlaufen und stehenbleiben, gilt: Pro Besucher müssen 10 Quadratmeter Fläche zur Verfügung stehen. Dort wo Besucher sitzen, müssen 5 Quadratmeter Fläche pro Person zur Verfügung stehen.

Videobeitrag

Video

zum Video Pressekonferenz in voller Länge: Bouffier und Minister über Corona-Lockerungen

Bouffier bei Pressekonferenz
Ende des Videobeitrags

Kinderbetreuung

Kinderbetreuung kann auch im privaten Bereich wieder in größerem Rahmen stattfinden: Ab dem 9. Mai besteht die Möglichkeit, Betreuungsgemeinschaften aus bis zu drei Familien zu gründen.

Die Pläne für Kitas und Schulen waren unterdessen bereits bekannt: Kitas sollen ab dem 2. Juni zusätzlich zur Notbetreuung wieder einen eingeschränkten Regelbetrieb anbieten. "Möglichst viele Kinder sollen vor den Sommerferien noch einmal in die Kita gehen", sagte Bouffier am Donnerstag. Für Schulen gilt: Ab dem 18. Mai soll für viele weitere Schüler der Unterricht wieder beginnen.

Hochschulen

An Universitäten und Fachhochschulen dürfen ab dem 9. Mai wieder Präsenzveranstaltungen stattfinden. Die Hochschulen entscheiden jedoch selbständig, ob und wann sie öffnen wollen.

Maskenpflicht

Die Maskenpflicht bleibt bestehen. In Geschäften, Bussen und Bahnen muss weiterhin ein Mund-Nase-Schutz getragen werden.

Videobeitrag

Video

zum Video Wie kommen die angekündigten Lockerungen an?

hs
Ende des Videobeitrags

Lockerungen unter Vorbehalt

Die neue Verordnung gilt vorerst bis zum 5. Juni - allerdings unter Vorbehalt. "Der Zuwachs an Freiheit setzt immer ein Vertrauen in die Bevölkerung voraus", sagte Bouffier und ergänzte: "Dieses Vertrauen haben wir." Bund und Länder haben sich jedoch auf ein einheitliches Alarmsignal geeinigt: Dort, wo binnen sieben Tagen mehr als 50 Neuinfektionen mit Covid-19 pro 100.000 Einwohnern registriert werden, muss gehandelt werden. Das kann bedeuten, dass Lockerungen wieder zurückgenommen werden.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 07.05.2020, 19.30 Uhr

Ihre Kommentare Hessen lockert die Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie. Was halten Sie davon?

447 Kommentare

  • Leider werden die langersehnten Antworten auf die Fragen zur Kita-Betreuung umgangen und nicht klar definiert. Arbeitgeber erwarten parallel zum steigenden Arbeitsvolumen auch gesteigerten Arbeitseinsatz-verständlicherweise-es gibt aber keine Antworten. Wer gehört ab sofort in den Notbetrieb ? Was bedeutet eingeschränkter Regelbetrieb? Wann darf ich endlich wieder arbeiten? Ich bin enttäuscht.

  • Echt irre - die Leute spinnen.

    Man stelle sich vor, jemand hat einen Strandurlaub gebucht, und die Wacht sagt: Hey, da wimmelt es vor Haien.

    Mir doch egal, ich hab ein Recht auf freiheitliche Entscheidungen...

    Wir halten uns jedenfalls weiter an gewisse Beschränkungen - freiwillig, zum Schutz von anderen und auch unserem eigenen.

  • Wenn man sich die Kommentare so durchliest, könnte man meinen, dass von 2 verschiedenen Welten gesprochen wird. Die Wahrnehmung in der Bevölkerung kann ja gegensätzlicher nicht sein. Für mich persönlich ist es kaum zu glauben welchen hohen Stellenwert Fußball, Biergärten usw trotz der momentanen Situation doch für einige zu haben scheinen.

Alle Kommentare laden