Der Edersee hat nach der Dürre und dem historischen Niedrigpegel im vergangenen Jahr derzeit wieder viel Wasser.

"Wir haben dieses Jahr den Edersee zur besten Zeit voll", sagte ein Sprecher des Regierungspräsidiums Nordhessen am Montag. Nun wolle man den Wasserstand des Stausees möglichst lang hoch halten. Darüber wollen Ende Juni Behörden, Wassersportler und Hoteliers beraten. Seit Jahren gibt es Streit um den Pegelstand des Sees. Daraus abgelassenes Wasser soll die Oberweser für Schiffe befahrbar halten. Ein leerer See gilt aber als Gefahr für den Tourismus dort.