Königin Silvia in Schweden in Bensheim

Royaler Besuch an der Bergstraße: Königin Silvia von Schweden ist in Bensheim mit dem Karl Kübel Preis für ihr Engagement für Kinder geehrt worden.

Videobeitrag

Video

zum Video Königin Silvia in Bensheim ausgezeichnet

hs
Ende des Videobeitrags

Großer royaler Bahnhof in Bensheim: Zahlreiche Schaulustige haben Königin Silvia am Freitag in der Stadt an der Bergstraße empfangen. Die gebürtige Heidelbergerin zählt zu den beliebtesten Monarchen weltweit. Auch dieses Mal nahm sich die volksnahe Königin von Schweden vor der Zeremonie kurz Zeit für die royalen Fans vor der Halle in Bensheim. "Sie ist trotz allem ganz natürlich geblieben", sagte ein Zaungast. Eine Frau schenkte der Königin eine große Orchidee.

Laudator Maffay: "Erwachsene in der Pflicht"

Königin Silvia von Schweden

Bei der anschließenden Feierstunde wurde Königin Silvia für ihren Einsatz für Kinder mit dem Karl Kübel Preis ausgezeichnet. Mit ihrer "World Childhood Foundation" kämpfe die Monarchin "gegen die Ausbeutung und Vernachlässigung von Kindern, gegen Misshandlung und Missbrauch sowie für bessere Lebensbedingungen für Mädchen und Jungen", begründete die Karl Kübel Stiftung die Auszeichnung.

Als Laudator war Musiker Peter Maffay nach Bensheim gekommen. Der Künstler engagiert sich selbst seit Langem für Kinder. Diese seien vielfach bedroht, etwa durch Missbrauch oder mangelnden Zugang zu Bildung, sagte er am Freitag. Maffay betonte: "Erwachsene stehen in der Pflicht zu helfen."

Königin trifft Ministerpräsidenten

Die 1972 gegründete Karl Kübel Stiftung, benannt nach einem Unternehmer, engagiert sich mit vielen Projekten für Kinder und Familien. Der Preis wird seit 1990 verliehen. In den vergangenen Jahren ging er an den früheren Fußballprofi Gerald Asamoah, die Schauspielerin Maria Furtwängler und auch an Maffay.

Nach dem Festakt in Bensheim traf Königin Silvia in Wiesbaden Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU). Während des etwa einstündigen Gesprächs mit Bouffier und seinem Kabinett bat sie um Unterstützung ihrer Kinderhilfsstiftung. "Es war ein intensiver, aber sachlicher Austausch", sagte Bouffier anschließend. Danach fuhr die Königin zurück nach Heidelberg.

Silvia zeichnet hr-Team aus

Bereits am Donnerstag hatte die Königin ihre Geburtsstadt besucht und dabei ein Redaktionsteam des Hessischen Rundfunks für ein multimediales Themenspecial von hr-iNFO zum Thema Gewalt gegen Kinder mit dem "Childhood Award 2019" ausgezeichnet. Das prämierte Themenspecial "Gewalt gegen Kinder - Folgend und Auswege" befasst sich intensiv mit den Folgen von Kindesmisshandlung.

Weitere Informationen

Mehr zum Thema

Das hr-iNFO-Online-Dossier "Gewalt gegen Kinder – Folgen und Auswege" ist hier abrufbar. Die Fernsehdokumentation "Wenn Eltern ihre Kinder misshandeln"  wiederholt das hr-fernsehen am Donnerstag, 19. September, um 23:15 Uhr.

Ende der weiteren Informationen

Königin Silvia würdigte die Arbeit des hr-Teams: "Sie haben mit Ihrem sorgfältig recherchierten Beitrag wertvolle Aufklärung zum Thema Kindesmisshandlung geleistet. Ich danke Ihnen für Ihren Mut, dieses häufig noch verschwiegene Tabuthema so ehrlich und offen aufbereitet zu haben", sagte sie.

Videobeitrag

Video

zum hr.de Video hr-iNFO-Rechercheprojekt "Opfer ohne Stimme"

hr-iNFO-Rechercheprojekt: „Opfer ohne Stimme – wie wir unsere Kinder vor Gewalt schützen“
Ende des Videobeitrags

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau kompakt, 06.09.2019, 16:45 Uhr