Landtagspräsident Rhein (CDU) hat anlässlich der Einweihung des Dr.-Walter-Lübcke-Platzes in Rosbach (Wetterau) an den getöteten Regierungspräsidenten erinnert.

"Walter Lübcke wurde ermordet, weil er für Menschenrechte, die Grundwerte unseres Zusammenlebens und unsere Demokratie eintrat", sagte Rhein am Samstag.

Der Landtagspräsident mahnte: "Nach dem Mord an Walter Lübcke kann man nicht einfach zur Tagesordnung zurückgehen. Denn dieser Mord war ein Angriff auf die Grundlagen unseres Zusammenlebens." Menschen wie Lübcke brauchten die Rückendeckung aus der ganzen Breite der Gesellschaft.