Die Zahl der Asylbewerber in Hessen ist 2018 im zweiten Jahr in Folge zurückgegangen.

Rund 29.200 Menschen stellten einen Antrag, 4.300 weniger als 2017, so das Statistische Landesamt in Wiesbaden am Dienstag. Mit einem Durchschnittsalter von 25,2 Jahren sind die Asylbewerber eher jung, zwei Drittel von ihnen sind männlich. Die meisten kamen aus Afghanistan (8.994), Pakistan (2.902), Irak (2.620), Iran (2.490) und Syrien (1.364).