Hessens Altenheime und Pflegedienste haben im vergangenen Jahr bis Mitte November knapp eine Mio Euro gespendet oder vererbt bekommen.

Das teilte das Sozialministerium in Wiesbaden auf eine parlamentarische Anfrage der FDP mit. Eigentlich dürfen Heime oder deren Mitarbeiter kein Geld annehmen - außer, das Regierungspräsidium Gießen genehmigt es.