Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) hätte sich nach eigener Ansicht früher in der Awo-Affäre zu den Vorwürfen gegen seine Frau äußern sollen.

"Ich habe mich zu lange zurückgehalten", sagte Feldmann der Frankfurter Rundschau (Donnerstagsausgabe). Dass er damit einige Leute vor den Kopf gestoßen habe, tue ihm leid. Feldmann will am Donnerstag in einer Aktuellen Fragestunde der Stadtverordnetenversammlung Stellung zur Awo-Affäre nehmen. Feldmanns heutige Frau Zübeyde war wegen überhöhter Bezüge als Leiterin einer Kita der Arbeiterwohlfahrt (Awio) Frankfurt ins Gerede gekommen.