Handdruckspritze und historische Fahrzeuge im Frankfurter Feuerwehrmuseum.
Handdruckspritze und historische Fahrzeuge im Frankfurter Feuerwehrmuseum. Bild © hr

Die Frankfurter Feuerwehren feiern am Wochenende ihr 150. Jubiläum. Höhepunkt ist eine Parade mit rund 200 historischen und modernen Fahrzeugen. Das hr-fernsehen überträgt am Sonntag live - und zeigt schon ab Samstag zahlreiche Feuerwehr-Reportagen.

Audiobeitrag
Feuerwehr Uniformen am Haken

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Frankfurt feiert langes Feuerwehr-Wochenende

Ende des Audiobeitrags

Von der historischen Handspritze bis zum Leiterwagen: Rund 200 historische und moderne Feuerwehrfahrzeuge fahren am Sonntag bei einer Parade durch Frankfurt - ein Höhepunkt der Feiern zum 150. Jubiläum des Kreisfeuerwehrverbands Frankfurt.

Das hr-fernsehen überträgt die Parade ab 11.00 Uhr live (hier geht's zum Livestream) und zeigt bereits ab Samstag mehrere Sendungen rund ums Feuerwehr-Jubiläum (TV-Programm siehe unten).

Start der Fahrzeugparade am Sonntag ist um 11.30 Uhr am Reuterweg, Ziel ist gegen 13 Uhr der Frankfurter Opernplatz. Dort wird weiter gefeiert, unter anderem mit einer Fahrzeugausstellung.

Die Feuerwehrparade in Frankfurt führt über den Reuterweg zur Alten Oper.
Die Feuerwehrparade in Frankfurt führt über den Reuterweg zur Alten Oper. Bild © hr

Schon am Samstag Fest auf Römerberg und am Mainufer

Bereits am Samstag luden die Frankfurter Feuerwehren zu einem "Tag der Sicherheit" auf den Römerberg und an das Mainufer ein. Von 10 bis 18 Uhr wurden Drehleiter-Übungen gezeigt, historische Löschangriffe oder die Arbeit der Rettungshundestaffel. Kinder konnten ein Erste-Hilfe-Training absolvieren, sich schminken lassen oder auf einer Hüpfburg toben.

Die Wasserretter der DLRG boten Bootsfahrten auf dem Main an. Auch die Polizei, das Technische Hilfswerk und die Bundeswehrfeuerwehr stellten sich vor.

Gründung nach Dom-Brand vor 150 Jahren

Der Kreisfeuerwehrverband Frankfurt wurde 1869 gegründet. Anlass war ein Feuer zwei Jahre zuvor, das den Kaiserdom zerstörte. "Der Dombrand war für uns eine der größten Katastrophen zur damaligen Zeit in Frankfurt", erinnert man sich bei der Feuerwehr Frankfurt. Dadurch habe man sich Gedanken über einen Zusammenschluss der örtlichen Feuerwehren gemacht. Zudem wurde 1874 die Frankfurter Berufsfeuerwehr gegründet.

Heute gehören zum Kreisfeuerwehrverband 28 Freiwillige Feuerwehren, die Frankfurter Berufsfeuerwehr sowie die Rettungshundestaffel und weitere Organisationen. 2.000 Mitglieder zählt der Verband. Die Berufsfeuerwehr arbeitet mit rund 1.000 Feuerwehrbeamten in 12 Feuer- und Rettungswachen im Stadtgebiet.

Videobeitrag

Video

zum hr-fernsehen.de Video 112: Wir retten Hessen - 12 Stunden mit Feuerwehr und Rettungskräften

Ende des Videobeitrags
Weitere Informationen

Feuerwehr am Samstag und Sonntag im hr-fernsehen

Samstag, 01.06.


Sonntag, 02.06.

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, Frankfurter Feuerwehrtage - die Parade, 02.06.2019, 11.00 Uhr